Gut diversifiziert mit nur einem ETF ab 25 EUR

Lesedauer 4 Minuten

Auch wer nicht viel Geld übrig hat, kann trotzdem einen ETF-Sparplan starten. Das geht bereits ab 25 EUR pro Monat. Und mit einem Weltaktien-ETF bist du gut diversifiziert.

Private Altersvorsorge als langfristiges Sparziel

Heute sollte jeder, der nicht – zum Beispiel durch ein Erbe – finanziell unabhängig ist, privat vorsorgen und dabei gut diversifiziert sein.

Denn die gesetzliche Rente deckt schon heute den Lebensstandard im Alter in vielen Fällen nicht mehr hinreichend ab.

Deshalb sollte jeder, der mindestens 25 EUR pro Monat entbehren kann, einen ETF-Sparplan starten.

Später – zum Beispiel bei Gehaltserhöhungen – kann der Sparbeitrag dann erhöht werden.

ETF-Sparpläne als Königsweg des Fondssparens

Das regelmäßige Besparen eines ETFs hat viele Vorteile:

  • du bildest Vermögen
  • ETF-Sparpläne sind sehr kostengünstig
  • du bist gut diversifiziert
  • du bleibst felxibel
  • Sparpläne sind transparent
  • du kannst deine Sparrate jederzeit an veränderte Einkommensverhältnisse anpassen
  • du kannst jederzeit über dein angespartes Kapital verfügen.

Aufgrund ihrer vielen Vorteile werden ETF-Sparpläne auch als Königsweg des Fondssparens bezeichnet.

Oder als größte Finanzinnovation des 21. Jahrhunderts.

Denn Sparpläne haben die Möglichkeiten zur Geldanlage für Kleinanleger stark verändert.

Sie sind kostengünstig und sehr flexibel.

Wie Kleinanleger bisher gespart haben

ETF-Sparplan als modernes Sparbuch

Bisher kannten Kleinanleger vor allem zwei Geldanlageprodukte:

  • das Sparbuch und
  • die kapitalbildende Lebensversicherung.

Die Lebensversicherung als Sparinstrument ist faktisch tot, da der gesetzliche Rechnungszins nur noch bei 0,9 Prozent p. a. liegt. Zudem gibt es nach wie vor hohe Kosten bei diesem Kombiprodukt aus Geldanlage und Versicherung.

Und das Sparbuch wirft aufgrund der Nullzinspolitik der EZB nichts mehr ab. Im Gegenteil, man verliert dort sogar aufgrund der Inflation Geld.

Heute stehen Kleinanlegern jedoch moderne Geldanlageinstrumente zur Verfügung:

Nämlich ETFs und ETF-Sparpläne.

Gut diversifiziert mit Exchange Traded Funds (ETFs)

Börsengehandelte Indexfonds – angelsächsisch Exchange Traded Funds – kommen aus den USA und erblickten in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts das Licht der Welt.

Sie bilden jeweils einen bestimmten Börsenindex möglichst exakt nach. Darüber hinaus sind sie einfach zu verstehen, völlig transparent und sehr flexibel.

Nach Deutschland und Europa kamen sie im Jahr 2000 und führten zunächst ein Schattendasein.

Doch mit jeden Jahr wurden sie bekannter und heute sind sie auch bei Ottonormalverbrauchern angekommen, nämlich den Kleinanlegern, um die es hier geht.

ETFs sind der Anlagetrend unserer Zeit und die Zukunft der Geldanlage für Privatanleger.

Was Kleinanleger brauchen, um mit einem ETF gut diversifiziert zu sein, ist zunächst ein Wertpapierdepot bei einem Online-Broker.

Das Depot als Voraussetzung für einen Sparplan

Um mit einem ETF-Sparplan beginnen zu können, benötigt man zunächst ein Wertpapierdepot beim Broker seiner Wahl.

Einen Überblick findest du hier:

In einem Depot werden deine ETF-Anteile verwaltet und verwahrt.

Bei einem Online-Broker ist das Depot in der Regel kostenlos, während es bei einer Filialbank unter Umständen etwas kostet.

Zum Wertpapierdepot gehört ein Verrechnungskonto, auf das du deine Einzahlungen tätigst und von dem zum Stichtag ETF-Anteile in Höhe deiner Sparrate gekauft werden.

Die durchschnittliche Sparrate beträgt über alle deutschen Broker übrigens in etwa 170 EUR pro Monat.

Gut diversifiziert mit nur einem ETF

Wenn man in einen Aktien-ETF spart, sollte man gut diversifiziert sein. Also eine gute Risikostreuung haben.

Deshalb bin ich auch ein strikter Gegner von Einzelaktien – zumindest für Kleinanleger:

Drei, fünf oder auch zehn verschiedene Aktien sind einfach zu wenig, um gut diversifiziert zu sein.

Ruhiger schlafen lässt es sich dagegen mit einem ETF, in dem sich knapp 4.000 verschiedene Aktien sowohl aus Industrie- als auch aus Schwellenländern befinden.

Ein solcher ETF ist der Vanguard FTSE All World UCITS ETF (USD) Accumulating.

Vanguard FTSE All World UCITS ETF (USD) Accumulating

Der FTSE All-World Index bietet Zugang zu Aktien aus Industrie- und Schwellenländern weltweit. Er hat die WKN A2PKXG.

Ein Blick in das Factsheet dieses ETFs zeigt:

Der Fonds wurde am 23. Juli 2019 aufgelegt.

Ziele und Anlagepolitik

Der Fonds verfolgt einen Passivmanagement- bzw. Indexierungsanlageansatz,  in dem er Wertpapiere physisch erwirbt und versucht, die Wertentwicklung des FTSE All-World Index nachzubilden.

Der Index besteht aus Aktien von großen und mittelgroßen Unternehmen in Industrienationen und Schwellenländern.

Der Fonds versucht:

1. die Wertentwicklung des Index nachzubilden, indem er in eine repräsentative Auswahl an Wertpapieren investiert, die Bestandteil des Index sind.

2. vollständig investiert zu bleiben, außer bei außergewöhnlichen Markt-, politischen oder ähnlichen Bedingungen.

Die ausgewiesene Gesamtkostenquote (TER) beträgt 0,22 Prozent p. a.

Damit liegt er deutlich unter der durchschnittlichen Gesamtkostenquote von ETFs in Höhe von 0,34 Prozent p. a.

Die Rendite über ein Jahr betrug 10,32 Prozent.

Die zehn größten Positionen sind:

Apple, Microsoft, Amazon, Alphabet, Facebook, Alibaba, Berkshire Hathaway, Johnson & Johnson, Tencent, Taiwan Semiconductor Manufacturing.

Dabei machen diese 10 größten Positionen insgesamt ca. 16 Prozent des Nettovermögens aus.

Der Vanguard FTSE All-World UCITS ETF (USD) Accumulating ist ein sehr großer ETF mit 1.325 Mio. Euro Fondsvolumen, ist älter als 1 Jahr und in Irland aufgelegt.

Ab 25 EUR pro Monat kann dieser ETF derzeit bei comdirect, der Consorsbank und bei ING bespart werden.

Bei einer Sparrate von 100 EUR ist die DKB am günstigsten, gefolgt von Smartbroker und der Postbank.

Fazit: Gut diversifiziert mit nur einem ETF

Wenn du regelmäßig sparen möchtest, um langfristig Vermögen zu bilden, ist ein ETF-Sparplan genau richtig.

Mit einem ETF auf einen Weltaktienindex bist du zudem gut diversifiziert.

Mit dem Vanguard FTSE All World UCITS ETF (USD) Accumulating machst du garantiert nichts falsch!

Also eröffne jetzt ein Wertpapierdepot beim Broker deiner Wahl und starte deinen ersten Sparplan!

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.