5 nützliche Tools für deinen Vermögensaufbau

Lesedauer 3 Minuten

Wenn du planst, ein privates Vermögen aufzubauen, sind bestimmte Tools für deinen Vermögensaufbau sinnvoll. Lerne 5 verschiedene Tools kennen, die dich bei dieser Aufgabe unterstützen.

Tools für deinen Vermögensaufbau

Folgende Tools für deinen Vermögensaufbau stelle ich dir im Folgenden vor:

  1. Musterdepot bei OnVista einrichten
  2. Fonds bei OnVista vergleichen
  3. Human Capital Calculator zur Berechnung deines Humankapitals
  4. Sparrechner
  5. Entnahmeplan für Rente aus Kapitalvermögen

Dabei greife ich auf die Tools von OnVista zurück, weil man diese nutzen kann, ohne gleichzeitig dort Kunde zu sein.

Lediglich für die Einrichtung eines oder mehrerer Musterdepots ist es erforderlich, sich dort kostenfrei zu registrieren.

Ein Depot muss man dort deshalb noch lange nicht eröffnen.

Allerdings hat die OnVista Bank vor kurzem ihr Angebot an ETFs von 41 auf 88 ETFs aufgestockt und das Besondere daran ist, dass all diese ETFs im Rahmen eines Sparplans kostenfrei erworben werden können.

Von diesen 88 ETFs sind

  • 57 Aktien-ETFs
  • 11 Anleihen-ETFs
  • 3 Rohstoff-ETFs
  • 1 Immobilien-ETF
  • 1 Geldmarkt-ETF
  • 10 Branchen-ETFs
  • 4 Alternative Investments
  • 1 Sonstiger ETF.

Damit können alle Anlageklassen kostengünstig abgebildet werden.

1. Musterdepot als eins von 5 Tools für deinen Vermögensaufbau

Wer plant, ein privates Vermögen mit börsengehandelten Indexfonds aufzubauen, muss sich irgendwann für bestimmte ETFs entscheiden.

Da kann es im Vorfeld hilfreich sein, eines oder mehrere Musterdepots einzurichten, um seine Anlagestrategie zu testen oder verschiedene Strategien miteinander zu vergleichen.

Das geht unter anderem gut bei der OnVista Bank, wo man sich zwar registrieren, aber nicht Kunde mit einem eigenen Depot sein muss.

Hier geht es zum Musterdepot auf der Website der OnVista Bank.

Dort können bis zu 15 virtuelle Depots angelegt und über PC, Tablet oder Smartphone verwaltet werden.

Unter anderem kannst du dort Kurs-Limits festlegen und wirst automatisch per E-Mail benachrichtigt, wenn diese ereicht werden.

2. Fonds miteinander vergleichen

Wer dabei ist, sich ein Depot einzurichten, möchte wahrscheinlich verschiedene ETFs in Bezug auf einen bestimmten Index oder bezogen auf unterschiedliche Indizes miteinander vergleichen.

So lassen sich wichtige Anlageentscheidungen fundiert treffen.

Dafür kannst du sehr gut die Funktion Fonds-Vergleich auf der Website von OnVista nutzen.

Hier geht es zum Fonds-Vergleich.

Dort kannst du bis zu vier verschiedene Fonds miteinander vergleichen.

Auch diese Funktion unterstützt dich, deinen Vermögensaufbau vorzubereiten und zu planen.

3. Human Capital Calculator zur Berechnung deines Humankapitals

Dein größtes Kapital – außer du erbst reich – ist dein Humankapital.

Darunter ist der Wert deiner Arbeitskraft zu verstehen.

Also dein Gehalt bzw. Einkommen, dass du inklusive Gehaltssteigerungen bis zu Rente beziehen wirst.

Klar, das ist mit gewissen Unsicherheiten behaftet, weil du nicht genau weißt, wann du welche Gehaltserhöhung bekommen wirst und ob du nicht vielleicht auch mal arbeitslos sein wirst.

Egal, deine Arneitskraft und dein Humankapital sind wie gesagt dein größter und wichtigster Vermögensbestandteil.

Da solltest du schon eine Vorstellung davon haben, wie groß dieses ist.

Um dein Humankapital zu berechnen, gibt es einen einfachen Rechner, den du hier findest:

Human Capital Calculator.

Wenn du dein Humankapital damit berechnet hast, solltest du dir auch Gedanken über dessen Absicherung mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung machen.

4. Sparrechner zur Berechnung von Sparraten, Endvermögen etc.

Ein weiteres Tool für deinen Vermögensaufbau ist der Sparrechner.

Damit kannst du unter anderem dein Endkapital berechnen, wenn du regelmäßig sparst oder einen bestimmten Betrag für länger anlegst.

Oder du kannst die Ansparzeit für ein bestimmtes Endkapital bei gegebenen Zissätzen berechnen.

Oder die notwendige Sparrate errechnen, die erforderlich ist, um ein bestimmtes Vermögen aufzubauen.

Der Sparrechner ist ein vielseitiges Tool, das ich häufig verwende, um Sparraten und Endkapital bei verschiedenen Zinssätzen zu berechnen und anschließend miteinader zu vergleichen.

Auch den Zinseszinseffekt kann man mit diesem Tool ermitteln, denn bei einem Endkapital wird stets angezeigt, wie hoch die Einzahlungen waren und wie hoch der Anteil des Zinseszinseffektes am Endkapital ist.

5. Entnahmeplan für Rente aus Kapitalvermögen

Auch dieses Tool wirst du brauchen, wenn du wissen willst, wie lange du eine Rente bei einem bestimmten Kapital beziehen kannst.

Wenn du beispielsweise deine Rentenlücke im Alter ermittelt hast, kannst hiermit ausrechnen, wie lange das im Alter vorhandene Kapital reichen wird.

Dafür kannst du Berechnungen mit unterschiedlichen Zinssätzen oder in Bezug auf verschieden lange Lebenserwartungen anstellen.

Das Tool zur Ermittlung eines Entnahmeplans aus Kapitalvermögen findest du hier.

Zusammen mit dem Sparrechner können vielfältige Berechnungen angestellt werden, um sich einen finanziellen Überblick zum Beispiel über erforderliche Sparraten, Endvermögen und mögliche Entnahmen im Alter zu verschaffen.

Fazit: Tools für deinen Vermögensaufbau

Um ETFs auszuwählen und ein oder mehrere Musterdepots einzurichten, bietet OnVista nützliche und kostenfreie Informationen und Vergleichsmöglichkeiten.

Und um seine private Altersvorsorge zu planen oder zu ermitteln, wann du deine finanzielle Freiheit erreicht hast, sind der Sparrechner und der Entnahmeplan für Rente aus Kapitalvermögen unverzichtbat.

Schließlich solltest du außerdem ermitteln, wie hoch dein Humankapital ist und dich mit einer Berufsunfähigkeitsversicherung davor schützen, dieses durch eine Krankheit oder einen Unfall zu verlieren bzw. zu beeinträchtigen.

 

Inhalte werden geladen

4 Gedanken zu „5 nützliche Tools für deinen Vermögensaufbau“

  1. Lieber Dr. Nawatzki,
    ich finde den Artikel sehr gut und übersichtlich geschrieben! Haben Sie auch andere Empfehlungen, außer der OnVista Bank?
    Vielen Dank und viele Grüße!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.