Berechne deine Rentenlücke

Lesedauer 3 Minuten

Die gesetzliche Rente allein wird nicht reichen

Die gesetzliche Rente allein wird später deinen Lebensstandard im Alter nicht gewährleisten.

Ursache ist der demografische Wandel:

Immer mehr Rentner und immer weniger Beitragszahler.

Dadurch sinkt die Rente bzw. das Rentenniveau im Zeitablauf.

Bisher von ehemals 53 Prozent auf jetzt nur noch 48 Prozent.

Manch ein Rentner wird später von Altersarmut betroffen sein.

Nach einer aktuellen Studie der Bertelsmann-Stiftung wird das in 20 Jahren jeder 5. Rentner sein.

Doch wirst du nicht dazugehören, wenn du privat fürs Alter vorsorgst.

Doch dazu musst du erstmal wissen, wie groß deine persönliche Rentenlücke voraussichtlich sein wird.

Mit dem Rechner von myPension kannst du im Folgenden deine persönliche Rentenlücke berechnen und dir einen Vorschlag für eine fondsgebundene Rentenversicherung unterbreiten lassen:




Ganz unverbindlich und ohne irgendwelche Verpflichtungen einzugehen.

Übrigens ist die fondsgebundene Rentenversicherung ein sehr interessantes Produkt für dich:

Aufgrund des Steuervorteils des Versicherungsmantels wird hier mehr erwirtschaftet als mit einem ETF-Sparplan.

Fondsgebundene Rentenversicherung auf ETF-Basis

Wieviel mehr das jeweils ist, wird dir in den weiteren Berechnungen bei mypensiontb* angezeigt.

Berechne jetzt deine persönliche Rentenlücke und lass dir einen Vorschlag für eine private, fondsgebundene Rentenversicherung auf ETF-Basis von myPension unterbreiten!

Dabei hat eine moderne fondsgebundene Rentenversicherung auf ETF-Basis folgende Vorteile:

  • Beiträge können jederzeit an die Einkommenssituation angepasst werden
  • Beiträge können auch für eine Zeit ausgesetzt werden
  • Zuzahlungen sind jederzeit möglich
  • Ebenso wie Entnahmen
  • modernes Ablaufmanagement.

Bei dem Produkt von mypension.de handelt es sich eine vollständig digitalisierte fondsgebundene Rentenversicherung der neuesten Generation.

Dabei hat mypension.de mittels Internet und ETFs eine Alternative auf die Beine gestellt, die sowohl leistungsstark als auch kostengünstig ist.

Sie ist nur über das Internet erhältlich und der Versicherungsnehmer spart schon mal die früher übliche Abschlussprovision für den Vertrieb, die gerne mit mehreren Jahresbeiträgen zu Buche schlug.

Kernstück ist eine wissenschaftlich optimierte Anlagestrategie, für die der Kunde kein Vorwissen über den Kapitalmarkt benötigt.

Zu Beginn wird vollständig in Aktien-ETFs investiert und mit zunehmendem Alter immer stärker in festverzinsliche Wertpapiere umgeschichtet (Ablaufmanagement).

Niedrige jährliche Verwaltungskosten in Höhe von insgesamt nur 0,69 Prozent sowohl für die ETFs als auch an internen Kosten ermöglichen einen hohen Rentenfaktor.

Darüber hinaus fallen

  • 149 EUR als einmalige Kontoeinrichtungsgebühr an sowie
  • eine jährliche Kontoführungsgebühr von 36 EUR.

Ansonsten gibt es keinerlei versteckte Kosten.

Im Endeffekt mindern die Kosten bei einer Laufzeit von 30 Jahren und einem Sparbeitrag von 200 Euro pro Monat die Rendite um 0,84 Prozent.

Allerdings gibt es keinen garantierten Zins wie bei einer klassischen privaten Rentenversicherung.

Eine Zinsgarantie ist nur teuer und geht zu Lasten der Rendite!

Und was bringt schon der aktuelle Rechnungszins von 0,9 Prozent p. a.?

Der deckt ja nicht einmal die Kosten einer klassischen privaten Rentenversicherung!

Das lohnt sich auf gar keinen Fall.

Sondern es handelt sich hier um eine fondsgebundene Rentenversicherung, die ausschließlich in kostengünstige ETFs vom US-Anbieter Vanguard investiert.

Dessen Verwaltungskosten sind bereits in den 0,69 Prozent Verwaltungsgebühr enthalten.

Zusätzlich gibt es die gleiche Flexibilität wie bei einem ETF-Sparplan:

Die Sparbeiträge können jederzeit variiert – also herauf- oder herabgesetzt werden – und bei Bedarf auch ganz ausgesetzt werden.

Zum Beispiel, wenn der Kunde vorübergehend arbeitslos wird.

Mögliche Monatsbeiträge liegen zwischen 0 EUR und 1.000 EUR, mögliche Sonderzuzahlungen zwischen 1.000 EUR und 300.000 EUR

Insgesamt sind Zuzahlungen bis maximal 300.000 EUR über die gesamte Laufzeit des Versicherungsvertrages möglich.

Darüber hinaus kann jederzeit Geld aus dem angesparten Guthaben entnommen werden.

So bist du für Notfälle gerüstet!

Und im Fall des Falles kann der Vertrag jederzeit ohne finanzielle Nachteile gekündigt werden.

Mehr Flexibilität geht kaum!

Zudem findet sich das Vertragsguthaben von fondsgebundenen Rentenversicherungen bei Versicherern im sogenannten Sicherungsvermögen wieder und ist daher nicht Bestandteil der Insolvenzmasse im Falle einer Insolvenz.

Es kann also nicht durch Verfügungen des Insolvenzverwalters angegriffen werden.

Daher hat der Kunde im Fall einer Insolvenz gegenüber dem Insolvenzverwalter immer Anspruch auf die Übertragung des Gegenwertes des Vertragsguthabens und ist so auf der sicheren Seite.

Nimm deine Rentenvorsorge jetzt in die eigenen Hände, so dass Altersarmut nie ein Thema für dich sein wird!

Fazit

Die gesetzliche Rente allein wird später kaum reichen, um deinen Lebensstandard im Alter zu sichern.

Um nicht von Altersarmut getroffen zu werden, sollte heute jeder zusätzlich eine private Rentenvorsorge aufbauen.

Und das geht gut mit einer modernen, digitalen, fondsgebundenen Rentenversicherung auf ETF-Basis.

Dabei kommt aufgrund eines Steuervorteils des Versicherungsmantels mehr raus, als bei einem ETF-Sparplan.

Also:

Es gibt auch junge, dynamische und innovative Versicherer wie zum Beispiel myPension!

Denke also früher an später.

Dann kann der Zinseszinseffekt langfristig seine mächtige Wirkung entfalten.

Auch Kleinvieh macht Mist.

Besser mit 50 oder 100 EUR pro Monat starten als gar nicht!

Und später, wenn du mehr verdienst, kannst du deinen Beitrag ohne Mehrkosten erhöhen.

Nicht schlecht, oder?

Affiliate Link
Altersvorsorge myPension mit ETF Sparplan

* = Affiliate Link