Warum du Investitionen am Grauen Kapitalmarkt besser meidest

Lesedauer 3 Minuten

Jahr für Jahr verlieren viele Anleger Geld, weil sie auf Angebote am Grauen Kapitalmarkt hereinfallen. Was sind das für Angebote und wie kannst du dich davor schützen?

[lwptoc]

Investoren haben zum Teil viel Geld verloren

Investitionen am Grauen Kapitalmarkt bergen stets ein Risiko

Clevere Investitionen sind der Schlüssel zum Erfolg.

Sicherzustellen, dass man keinen Betrügern zum Opfer fällt oder in illegale Geschäfte verwickelt wird, ist noch wichtiger.

Neue Investoren sollten außerdem nur in Bereiche investieren, die vom Staat überwacht werden, ansonsten kann man viel Geld verlieren.

Wenn man von Angeboten am Grauen Kapitalmarkt spricht, sind damit Investitionsmöglichkeiten gemeint, die nicht der staatlichen Finanzaufsicht oder ähnlichen Regulierungen unterliegen und zwar häufig unseriös, aber nicht illegal sind.

Beispiele der jüngeren Zeit sind Prokon, die langlebige Windkraftanlagen mit kurzfristig kündbaren Genussscheinen finanzierten, oder German Pellets, wo rund 17.000 Menschen Geld angelegt und größtenteils verloren haben. Von den ca.280 Millionen Euro, die das Unternehmen über Anleihen und Genussscheine einsammelte, waren Mitte 2016 nach Abzug der Belastungen durch Drittrechte nur noch 4,4 Millionen übrig.

Oder die Firma P&R Container mit ihren verschiedenen Tochtergesellschaften: Schiffscontainer kaufen, vermieten und wieder verkaufen. Das Anlagemodell von P&R Container war für viele Verbraucher über Jahre hinweg lukrativ. Doch viele Container existierten nur auf dem Papier und so brach das ganze System zusammen. Im Frühjahr 2018 meldete P&R Container die Insolvenz für drei Gesellschaften an. Investitionen in Schiffscontainer gehören zum sogenannten Grauen Kapitalmarkt, bei denen grundsätzlich ein Totalverlust des eingesetzten Geldes möglich ist. Dieser Verlust ist bei vielen Anlegern eingetreten.

Diese Beispiele zeigen, wie man mit unseriösen Anbietern viel Geld verlieren kann.

Angebote am Grauen Kapitalmarkt

Die Angebote am Grauen Kapitalmarkt beziehen sich oft auf folgende Anlageformen:

  • Steuersparmodelle (z. B. mit Immobilien)
  • Unternehmensbeteiligungen
  • Termingeschäfte
  • Glücksspielbeteiligungen
  • Geschlossene Film-, Schiffs- oder Immobilienfonds
  • Handel mit Edelsteinen.

Mit all diesen Investitionsmöglichkeiten haben schon eine Menge Anleger sehr viel Geld verloren.

Gesamtwirtschaftlicher Verlust durch den Grauen Kapitalmarkt

Verluste am Grauen Kapitalmarkt

Diese Kapitalanlagen verursachen gesamtwirtschaftlich betrachtet einen enormen Kapitalverlust und vernichten Ersparnisse, die oft für die private Altersvorsorge gedacht waren.

Laut der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gehen jährlich rund 30 Mrd. EUR durch dubiose Immobilien- und Aktiengeschäfte verloren.

Die Betroffenen werden oft finanziell ruiniert, da das bei solchen Anlagegeschäften eingesetzte Kapital vollständig verloren geht.

Wie dir solche Investitionen meist angeboten werden

Die Anbieter sind oft dubios

Angebote am Grauen Kapitalmarkt werden über alle infrage kommenden Vertriebswege beworben, wie zum Beispiel

  • Postalische Prospektwerbung
  • Telefon
  • Anzeigen
  • Spam-E-Mails oder auch
  • Strukturvertriebe

Dabei ist unaufgeforderte Telefonwerbung stark verbreitet und oft ein Indiz für problematische und unseriöse Anbieter.

Ein typisches Versprechen bei Angeboten am Grauen Kapitalmarkt ist eine überdurchschnittlich hohe Rendite bei angeblich nur geringem oder nicht vorhandenem Risiko.

Dabei lautet das Grundgesetz der Geldanlage:

Rendite und Risiko bedingen sich gegenseitig. Keine Rendite ohne Risiko. Risiko ist quasi der Preis für Rendite.

Am besten ignoriert man derartige Anfragen und Angebote.

Das schützt am sichersten vor Verlusten.

Beim Investieren ist eigene Recherche unvermeidbar

Eigene Recherche ist wichtig

Man sollte nur Investitionen tätigen, die man gründlich recherchiert hat und keinesfalls auf bloße Versprechungen hereinfallen.

Stelle immer eigene Recherchen an, um zu verstehen, wo die Chancen und Risiken einer Investition liegen.

Viele Menschen machen den Fehler, sich nur mit den Vorteilen zu beschäftigen, aber grundsätzlich kann jede Investition auch Risiken bergen.

Ein Beispiel für eine vorteilhafte Investition ist das Luxus-Kreuzfahrtunternehmen Genting HK, die einen Erfolg nach dem anderen feierten, nachdem sie 230,6 Millionen Euro in neue Schiffe investiert hatten.

Diese clevere Entscheidung hat dem Unternehmen ein stetiges Wachstum gesichert.

Fazit: Investitionen am Grauen Kapitalmarkt besser meiden

Nicht auf Angebote am Grauen Kapitalmarkt hereinfallen

Wenn du also Geld anlegen möchtest, solltest du immer sicherstellen, dass es eine gut durchdachte Investition ist, bei der Chancen und Risiken sorgfältig abgewogen wurden.

Wenn du dir in irgendeinem Punkt nicht sicher bist, solltest du unbedingt mehr Informationen einholen und erst dann investieren, wenn du alle Risiken überblicken kannst.

Das mag zwar aufwändig sein, schützt dich aber vor vermeidbaren Verlusten.

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner