Mit Paypal bezahlen: Vergleich von Zahlungsvarianten im Netz

Lesedauer 5 Minuten

Immer mehr Menschen kaufen im Internet, weil sie hier zu jeder Tages- und Nachtzeit einkaufen können: 24 Stunden am Tag und 365 Tage im Jahr. Um den jeweiligen Kauf abschließen zu können, werden zahlreiche Zahlungsmöglichkeiten im Netz angeboten.

[lwptoc]

Dabei sind Zahlungen im Internet immer wieder ein heikles Thema.

Regelmäßig gibt es Schlagzeilen über Datenlecks bei ganz unterschiedlichen Anbietern.

Oft wollen Hacker dabei die Kreditkartendaten oder andere sensible Informationen der Nutzer erbeuten, ohne dass diese etwas davon mitbekommen.

Verbraucher sollten deshalb bei allen Zahlungen im Internet sehr vorsichtig sein und auf die Sicherheit achten.

Es gibt verschiedene Zahlungs-Anbieter im Internet, die bei Kunden unterschiedlich beliebt sind, wie folgende Abbildung zeigt:

Mit Paypal bezahlen auf Platz 2

Dabei schätzen Kunden besonders den Kauf auf Rechnung.

Kauf auf Rechnung

Diese Zahlungsart ist bei Kunden und Händlern unterschiedlich beliebt.

Sie bietet Kunden den Vorteil, dass die Ware bereits angeliefert wurde und vor dem Zahlvorgang in Augenschein genommen werden kann.

Gefällt sie dem Kunden, behält er die Ware und überweist den Rechnungsbetrag.

Dafür hat er zum Teil 30 Tage Zeit. 

Bei Nichtgefallen schickt er die Ware an den Händler zurück.

Kauf auf rechnung

Gerade Kleidung muss erst anprobiert und gegebenenfalls zurückgeschickt werden, wobei die Bezahlung dann oft nicht erforderlich ist.

Vielen Händlern ist das Risiko eines Zahlungsausfalls beim Kauf auf Rechnung jedoch zu hoch, weswegen oft bei der Bestellung eine Überprüfung der Bonität des Kunden an diese Zahlungsmethode gekoppelt ist.

So schützen sich gerade kleinere Händler vor Zahlungsausfällen.

Mit Paypal bezahlen

In der Abbildung „Bezahlung der Käufe im Internet“ steht mit Paypal bezahlen an zweiter Stelle.

Die Bezahlung per Paypal ist bequem, schnell und sicher.

Mit einem Konto dort haben Internetnutzer auf vielen Websites die Möglichkeit, Zahlungen vorzunehmen – sowohl beim Einkaufen im Onlineshop als auch beim Überweisen von Guthaben an ein Online Casino, dem ersten Schritt vor dem Platzieren von Einsätzen dort.

Mit Paypal bezahlen ist beliebt

Um das nötige Guthaben zur Verfügung zu haben, kann man normalerweise viele Methoden verwenden, zu denen bei immer mehr Online Casinos auch Paypal zählt (hier gibt es eine umfangreiche Paypal Casino Liste).

Darüber hinaus kann man bei größeren Gewinnen auch über sinnvolle Geldanlagen nachdenken, zum Beispiel durch ein passives Investment mit Hilfe von Exchange Traded Funds (ETFs).

Geht es um sichere Zahlungsmöglichkeiten im Internet, dann steht mit Paypal bezahlen ganz weit vorne.

Und das sowohl für Kunden als auch für Händler, da diese Zahlungsmethode durch hohe Sicherheit gekennzeichnet ist.

Das ist sicher der Grund für die große Beliebtheit und Verbreitung dieser Zahlungsmöglichkeit im Internet.

Grundlage, um mit Paypal bezahlen zu können ist entweder genügend Geld auf dem Paypal-Konto beziehungsweise ein hinterlegtes Bankkonto oder eine verknüpfte Kreditkarte.

Wer seine Bankverbindung mit den jeweiligen Kontodaten bei der Bezahlung im Netz nicht angeben möchte, kann sich ein Paypal-Konto anlegen und muss dem Online-Händler gegenüber nur noch Namen und Versandadresse etc. angeben.

Darüber ist es für Kunden mit Paypal sehr einfach, überwiesene Zahlungen zurückzuholen, wenn dafür ein triftiger Grund vorliegt.

Mit Kreditkarte online bezahlen

Die Zahlung per Kreditkarte liegt auf Platz 3 in Abbildung 1.

Dabei sind Kreditkarten in Deutschland noch nicht gerade übermäßig verbreitet.

Doch gerade bei Menschen, die gerne reisen, sind Kreditkarten wie zum Beispiel Visa oder Mastercard, recht beliebt, da man so stets flexibel bezahlen kann.

Mit Kreditkarte bezahlen

Auch bei Casino Seiten setzt sich das Bezahlen per Kreditkarte immer mehr durch.

So können sich Kunden nach Angabe ihrer Kartendaten an Online Spielautomaten vergnügen und u. a. Slots spielen.

Ein Vorteil bei der Zahlung per Kreditkarte:

Der Kunde kann seinen Rechnungsbetrag auch bei dieser Zahlungsmethode zurückfordern, wenn es zu Problemen mit der Ware oder dem Online-Händler kommt.

Doch das ist mit Gebühren verbunden und von Händlern nicht gern gesehen.

Zahlung mittels Lastschrift

Zahlung mittels Lastschrift

Bei dieser Zahlungsweise hat der jeweilige Online-Händler die Einwilligung des Kunden, das Geld von dessen Konto abzubuchen.

So kommen Online-Händler schnell zu ihrem Geld und Kunden können sich vor allem bei größeren Händlern über eine schnelle Lieferung der bestellten Ware freuen.

So wird auch oft die monatliche Sparrate bei einem ETF-Sparplan vom Konto des Kunden abgebucht, bevor dafür ETF-Anteile für ihn gekauft werden.

Auf Kundenseite besteht der Vorteil, dass diese Art von Zahlung innerhalb von acht Wochen zurückgebucht werden kann.

Allerdings muss dafür ein triftiger Grund vorliegen, wie zum Beispiel ein beschädigtes Produkt etc.

Zahlungsmethode Sofort- Überweisung

Sofortüberweisung

Um den Rechnungsbetrag direkt bei der Bestellung zu erhalten, bietet die Sofort GmbH das  praktische Bezahlen per Sofort-Überweisung an.

Der Kunde hat so Sicherheit in Bezug auf seine Daten und der Online-Händler kann sich über einen schnellen Zahlvorgang freuen.

So kann der die bestellte und bereits bezahlte Ware schnell verschicken, was die Zufriedenheit des Kunden, der es immer eilig hat, deutlich erhöht.

Zahlung per Nachnahme

Zahlung per Nachnahme

Bestellen und bezahlen per Nachnahme ist etwas aus der Mode gekommen.

Doch die Zahlung per Nachnahme bedeutet für den Käufer, dass er erst bei Übergabe des Postpaketes bezahlen muss.

Und der Online-Händler hat im Vergleich zu einer Zahlung auf Rechnung die Gewähr, das Geld bei erfolgter Zustellung sicher zu bekommen.

Insgesamt ist die Zahlungsmethode Nachnahme eine gut geeignete Variante im Vergleich zur Zahlung mittels Vorkasse, bei der es mehrere Tage dauern kann, bis der Händler über sein Geld verfügt und die bestellten Artikel an den Kunden versenden kann.

Ein weiterer Vorteil der Zahlungsmethode Nachnahme besteht darin, dass sie auch funktioniert, wenn der Kunde einen negativen Schufa-Eintrag hat.

Denn:

Wer eine Eintragung im Schufa-Register hat, für den ist es oft unmöglich, bei einem Online-Händler die Zahlungsmethode Kauf auf Rechnung zu wählen.

Der Nachteil dieser Methode besteht in den Gebühren, die die Post für Nachnahmesendungen in Rechnung stellt.

Zahlung durch Vorkasse

Zahlung durch Vorkasse

Jeder Online-Händler möchte, dass die Bezahlung bestellter Waren nach Möglichkeit geringe Kosten verursacht.

Die Zahlung mittels Vorkasse ist eine Variante, um Schwierigkeiten mit säumigen Kunden zu umgehen und Problemen mit der Zahlung von vornherein aus dem Weg zu gehen.

Allerdings mögen Online-Kunden diese Zahlungsmethode nicht sehr.

Vielmehr werden eher Zahlungsmethoden bevorzugt, bei denen das Produkt erst in Augenschein genommen werden kann, bevor gezahlt wird.

Fazit: Mit Paypal bezahlen ist besonders beliebt

Mit Paypal bezahlen ist besonders beliebt

Zahlungsmöglichkeiten im Internet sollten dafür sorgen, dass Kunden die bestellte Ware schnell und sicher erhalten.

Doch auch für Händler ist es wichtig, dass der Rechnungsbetrag möglichst sicher und schnell bezahlt wird.

Dies kann durch mehrere Zahlungsmöglichkeiten im Internet gewährleistet werden, von denen mit Paypal bezahlen mit die beliebteste ist.

Denn Paypal gewährleistet, dass die Daten des Kunden nicht an Unbefugte weitergegeben werden.

Deshalb ist Paypal auch bei Casino Spielen als Bezahlmethode sehr weit verbreitet.

Aber trotzdem gibt es keinen vollständigen Schutz vor Gaunern – sowohl auf Händler- als auch auf Kundenseite.

Für Online-Shops ist es jedenfalls empfehlenswert, verschiedene Zahlungsmöglichkeiten im Internet anzubieten, um jedem potentiellen Kunden die von ihm favorisierte Zahlungsmethode anbieten zu können.

 

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.