Trade Republic Erfahrungen: Einfach und günstig handeln

Lesedauer 4 Minuten

Trade Republic ist ein sogenannter smarter Broker, der mit günstigen Handelsmöglichkeiten und gleichzeitig einer breiten Auswahl an Assets und Trading-Optionen wirbt.

Kaum ein Broker bietet die Möglichkeit, mit so geringen Kosten zu starten, wie Trade Republic. Doch wie seriös und zuverlässig ist dieser Online-Broker wirklich? Halten die Trade Republic Erfahrungen, was die Werbung verspricht?

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Der Online-Broker Trade Republic mit Sitz in Berlin wurde im Jahr 2015 gegründet.
  • Es fallen keine Depotführungsgebühren an.
  • Die Kosten pro Order: nur 1,- €
  • Trade Republic ermöglicht den Handel mit 9.000 Aktien und ETFs und bietet 1.500 kostenlose ETF-Sparplänen.
  • Seit 2021 sind auch Kryptowährungen ( Bitcoin, Ethereum, XRP, Litecoin etc.) verfügbar.
  • Die Einlagensicherung beträgt bis zu 100.000,- €.

Das Angebot von Trade Republic im Überblick

Trade Republic verfügt über ein breites Angebot an Anlagemöglichkeiten. Mit mehr 7.500 verschiedenen Wertpapieren und um die 1.500 ETFs hast du als Anleger eine Auswahl aus über 9.000 verschiedenen Optionen. Darunter befinden sich Anlagemöglichkeiten verschiedenster Kategorien und auch zahlreiche sehr günstige Aktien, in die auch mit geringen Geldsummen investiert werden kann. Auch stehen ca. 1.500 Sparpläne bei Trade Republic zur Verfügung, die schon ab einer Summe von 10 ,- € besparbar sind. Auch hier lohnt sich das Anlegen für jeden, der nicht so viel Geld zur Verfügung hat. Seit dem Jahr 2021 kann auch in Kryptowährungen investiert werden. In der App können Aktien und ETFs nach Kategorien und Ländern gesucht und ausgewählt werden. Neben einigen kostengünstigen Aktien mit geringen Kaufpreisen sind auch Schwergewichte wie Amazon und Tesla im Angebot von Trade Republic vorhanden und können auch in Bruchteilen erworben werden.

Trade Republic hat günstige Kosten

Einer der Hauptvorteile von Trade Republic sind die geringen Kosten. Eine Order kostet nur einen Euro Fremdkostenpauschale. Für Sparpläne wird keine Ordergebühr erhoben. Die Anmeldung und Depoteröffnung sind vollkommen kostenlos. Auch sonst gibt es keine versteckten Kosten oder Gebühren bei diesem Online-Broker. Diese günstigen Gebühren machen Trade Republic nicht nur attraktiv für Menschen, die mit einem schmalen Budget starten, sondern wegen des großen Angebotes auch für erfahrene Investoren.

Solides Angebot, aber nur ein Handelsplatz

Bei all den Preisvorteilen, musst du dich jedoch auf einen einzigen Handelsplatz beschränken, wenn du mit Trade Republic investieren möchtest. Der Handelsplatz ist Lang & Schwarz Exchange, der werktags zwischen 7:30 Uhr und 23 Uhr geöffnet ist. Er ist an den Referenzmarkt Xetra gebunden. Einzig der Handel mit Derivaten ist nicht an diese Zeiten gebunden. Er verläuft außerbörslich über HSBC Deutschland und findet zwischen 8 und 22 Uhr statt. Abstriche musst du auch bei Transaktionen mit ausländischen Börsen machen, denn diese sind mit Trade Republic nicht möglich. Ebenso scheiden klassische Investmentfonds, CFDs, Forex, Futures und Gold aus. Möchtest du mit Trade Republic investieren solltest du dir über diese Einschränkungen im Klaren sein und ggf. die Möglichkeiten anderer Broker vergleichen.

Wie Trade Republic sich finanziert

Wie Trade Republic sich finanziert

Wie andere Neo-Broker auch, finanziert sich Trade Republic größtenteils aus Rückvergütungen für abgewickelte Ordervolumen. Dies wird in der Fachsprache auch „Payment for Orderflow“ genannt und ist dir vielleicht schon bekannt. Es handelt sich dabei sozusagen um eine Provision des Handelsplatzes. Da Trade Republic gänzlich auf Filialen verzichtet und nur einen verhältnismäßig kleinen Personalstand hat, (womit geringe Personalkosten einhergehen) kann sich der Neo-Broker die günstigen Kosten leisten und gleichzeitig ausreichend Gewinn machen.

Handel mittels App und Desktop

Wer bereits während der Anfänge des Neo-Brokers Trade Republic Erfahrungen gesammelt hat, konnte das nur mittels einer App – und die war nur für Android-Smartphones verfügbar. Anderweitige Handelsoptionen standen nicht zur Verfügung. Seit dem Jahr 2021 ist das Anmelden und Investieren über Trade Republic jedoch auch über eine Desktop-Version und auch auf Apple-Geräten möglich. Filialen gibt es, wie gesagt, keine. Du bist daher auf jeden Fall auf digitale Geräte angewiesen. Die Anmeldung und Depoteröffnung erfolgt über ein kurzes Videotelefonat. Du wirst deine Daten verifizieren und Angaben über deine Erfahrungen mit dem Handel von Wertpapieren machen müssen. Dies ist gesetzlich geregelt und verpflichtend. Ansonsten benötigst du nur eine europäische Telefonnummer und ein Sepa-Bankkonto. Das ganze Anmeldungsverfahren dauert nur wenige Minuten und auch der Aufbau der App ist insgesamt einfach, benutzerfreundlich und intuitiv bedienbar. Auch Menschen mit wenig Erfahrung finden hier schnell den Einstieg.

Trade Republic Erfahrungen: Pro und Kontra – Abstriche beim Service

Anleger mit einem verhältnismäßig kleinen Budget erfreuen sich im Rahmen ihrer ersten Trade Republic Erfahrungen vor allem über die günstigen Kosten. Im Vergleich zu vielen anderen Brokern muss mit keinen hohen Gebühren gerechnet werden und der Einstieg in den Wertpapierhandel gelingt schon mit geringen Summen. Ebenfalls auf der Pro-Seite stehen die einfache Bedienung der App und die schnelle und unkomplizierte Anmeldung und Depot-Eröffnung.

Auf der Kontra-Seite müssen vor allem Abstriche beim Service gemacht werden. Trade Republic verfügt zwar über einen (ausschließlich per E-Mail erreichbaren) Kundenservice, doch Filialen gibt es keine und so sind Gespräche vor Ort nicht möglich. Mit wenigen Ausnahmen sind die meisten Kundenerfahrungen mit dem Support positiv, dennoch kann die Beschränkung auf den E-Mail-Kontakt die Kontaktaufnahme erschweren oder verlängern. Auch sind die Anlagemöglichkeiten beschränkt und so musst du beispielsweise auf klassische Investmentfonds und Gold verzichten. Trade Republic verfügt nur über einen Handelsplatz, dessen Öffnungszeiten ebenfalls beschränkt sind. Auch das kann in Zweifelsfall zu Unbequemlichkeiten führen.

Die meisten Kunden geben insgesamt positive Trade Republic Erfahrungen an. Dabei sollte jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass die Gesamtzufriedenheit vom Erfahrungslevel der Kunden und ihren Wünschen und Vorstellungen abhängt.

Trade Republic Erfahrungen im abschließenden Fazit

Trade Republic Erfahrungen in der abschließenden Betrachtung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass vor allem Anfänger und Anleger mit einem geringen Budget gute Trade Republic Erfahrungen machen. Die Anlagemöglichkeiten sind auch für Menschen, die wenig Geld investieren möchten, zahlreich. Wer noch keine Erfahrungen im Handel mit Wertpapieren gemacht hat, findet hier einen einfachen und kostengünstigen Einstieg.

Die App-Version sorgt dafür, dass jederzeit auf das Depot zugegriffen werden kann. Wer allerdings schon mehr Erfahrungen gesammelt hat und größer bzw. vielseitiger investieren möchte, stößt bei Trade Republic auf einige Grenzen. So ist das Angebot an Kryptowährungen aktuell noch recht überschaubar.

Insgesamt solltest du als Anleger wissen, worauf du dich einlässt und welche Möglichkeiten dir zur Verfügung stehen. Ein Vergleich verschiedener Broker empfiehlt sich in jedem Fall. So findest du heraus, welcher Broker am besten zu deinen Bedürfnissen und deinem Erfahrungslevel passt. Trade Republic zählt auf jeden Fall zu den seriösen Anbietern, sodass du keine Sorgen um dein investiertes Kapital machen musst.

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner