5 ETFs für meine Strategie zur Kapitalanlage

Lesedauer 3 Minuten

In meinem Artikel, Blogparade: Meine Strategie für die Kapitalanlage, habe ich dargelegt, welche Anlageklassen bei mir zum Einsatz kommen. Heute möchte ich nachtragen, für welche fünf konkreten ETFs ich mich dabei entschieden habe.

Insgesamt sind die Grundlage meiner Strategie zur Kapitalanlage vier verschiedene Anlageklassen: Aktien, Renten, Immobilien und Rohstoffe. Kurzfristige Anlagen setze ich aus Kostengründe nicht mit Geldmarkt-ETFs um, sondern nutze ein Tagesgeldkonto.

Strategie zur Kapitalanlage

Strategie zur Kapitalanlage: Meine Aktien-ETFs

Hier habe ich mich zum einen für einen ETF auf den MSCI World Index entschieden. Dabei handelt es sich um den iShares MSCI World Ucits ETF mit der ISIN IE00B0M62Q58 von BlackRock, der möglichst genau die Wertentwicklung des Index MSCI World abbildet und direkt in die im Index enthaltenen Aktien investiert. Der MSCI World Index enthält über 1.600 Aktien von Unternehmen aus 23 Industrienationen weltweit.

Zum anderen kommt ein ETF zum Einsatz, der den MSCI Emerging Markets Index nachbildet. Der iShares Emerging Markets Dividend UCITS ETF hat die ISIN DE000A1JXDN6 und investiert ebenfalls direkt in die im Index enthaltenen Wertpapiere. In diesem Index sind 833 Unternehmen aus 23 Schwellenländern enthalten.

Wer die Steuerproblematik von thesaurierenden ausländischen ETFs umgehen möchte (Doppelbesteuerung bei Verkauf der Fonds) und wenig Arbeit mit seiner Steuererklärung in Bezug auf seine ETFs haben möchte, fährt mit synthetisch replizierenden ETFs besser, da diese in der Regel keine ausschüttungsähnlichen Erträge erzielen. Sie sind steuereinfacher als physisch replizierende ausländische thesaurierende ETFs.

ETFs, die den MSCI World Index synthetisch nachbilden:

  • ComStage ETF MSCI World TRN UCITS ETF mit der ISIN LU0392494562
  • db X-trackers MSCI World Index UCITS ETF mit der ISIN LU0274208692
  • Amundi ETF MSCI World UCITS ETF mit der ISIN FR0010756098.

Indexfonds, die den MSCI Emerging Markets Index synthetisch nachbilden:

  • db X-trackers MSCI EM Index UCITS ETF 1C mit der ISIN LU0292107645
  • UBS ETFs plc-MSCI Emerging Markets SF UCITS ETF (USD) A-acc mit der ISIN IE00B3Z3FS74
  • Lyxor UCITS ETF (FCP) MSCI Emerging Markets C-EUR mit der ISIN FR0010429068,

um nur vom Fondsvolumen her die größten ETFs zu nennen, die den MSCI Emerging Markets Index synthetisch nachbilden.

Strategie zur Kapitalanlage: Mein Renten-ETF

Als Renten-ETF habe ich mich für den iShares Euro Government Bond Capped 1.5-10.5yr UCITS ETF entschieden, ISIN DE000A0H0785. Dieser bildet den Index Markit iBoxx € Liquid Sovereigns Capped 1.5-10.5 ab. Auch dieser ETF kauft direkt die im Index enthaltenen Anleihen. Dieser Index gibt die Wertentwicklung der 25 größten und liqidesten in Euro notierten Staatsanleihen mit einem bestimmten Rating („Investment Grade“-Rating“) und einer Restlaufzeit zwischen 1,5 und 10,5 Jahren an.

Strategie zur Kapitalanlage: Mein Immobilien-ETF

Hier habe ich mich für den Immobilien-ETF iShares Developed Markets Property Yield UCITS ETFISIN IE00B1FZS350, entschieden.

Das Anlageziel des Fonds ist es, den Anlegern unter Berücksichtigung sowohl der Kapitalrenditen als auch der Ertragsrenditen eine Gesamtrendite zu bieten, welche der Rendite des FTSE EPRA/NAREIT Developed Dividend + Index entspricht.

Der iShares Developed Markets Property Yield UCITS ETF gehört zur Kategorie „Aktienfonds Immobilien + Reits/weltweit“.

Der Index wird jährlich nach dem frei verfügbaren Marktkapital neu berechnet.

Die meisten Titel notieren in den USA (58,21%), Hongkong (7,8%) und Australien (6,53%).

Die Sektoren Retail (28,8%), diversifizierte Immobilien (22,3%) und Wohnimmobilien (13,2%) sind am prominentesten vertreten.

Übrigens investieren Immobilien-ETFs nicht wie offene oder geschlossene Immobilienfonds direkt in Immobilien, sondern in Aktien von Immobilienunternehmen oder REITs, die selbst wie Aktien an einer Wertpapierbörse gehandelt werden.

Mein Rohstoff-ETF

Als Rohstoff-ETF habe ich für mich den db x-trackers DBLCI – OY Balanced UCITS ETF, ISIN LU0292106167, entschieden. Dieser spiegelt die Wertentwicklung von 14 Rohstoffen, angefangen bei Erdöl, über Erdgas bis zu Edelmetallen und Getreide wider. Die Umschichtung der Kontrakte wird dabei nach der Optimum Yield-Methode vorgenommen, die das Ziel verfolgt, negative Roll-Effekte zu minimieren und positive Roll-Effekte zu maximieren. Das soll einer negativen Wertentwicklung vorbeugen.

Strategie zur Kapitalanlage: Grundprinzip Diversifikation

Insgesamt bin ich überzeugt, mit diesen Anlageklassen und ETFs gut diversifiziert zu sein. Schließlich möchte ich der Modernen Portfoliotheorie Rechnungt tragen und mein Risiko durch Diversifikation mindern, ohne gleichzeitig meine Ertragschancen ebenfalls nennenswert zu reduzieren.

Wer in diese ETFs investieren möchte, sollte sich vorher gut überlegen, wie er die prozentuale Aufteilung auf die verschiedenen Anlageklassen (Aktien, Renten, Immobilien und Rohstoffe) vornehmen möchte. Da muss man sich schon einmal genauer überlegen, welches Risiko man eingehen möchte. Ich lege meinen Schwerpunkt auf Aktien-ETFs, weil ich an die langfristig positive Entwicklung der Aktienmärkte glaube.

Inhalte werden geladen

10 Gedanken zu „5 ETFs für meine Strategie zur Kapitalanlage“

  1. Hallo Jürgen,

    toller Artikel über eine sinnvolle passive Anlagemöglichkeit für Kleinsparer. Vor allem das Aufführen konkreter ETFs deines Portfolios hat mir sehr gefallen.

    Für jeden der noch auf der Suche ist möchte ich an dieser Stelle die Übersicht der erhältlichen ETFs auf Standardindizes auf meiner Seite empfehlen. Hier wird auch der aktuelle Steuerstatus in Deutschland aufgeführt, das ständige Nachschauen im Bundesanzeiger kann man sich damit evtl. sparen 😉

    Liebe Grüße
    ETF-Wahl

    Antworten
  2. Hallo

    auch ich habe eine Frage zu den 5 ETF`s ..

    anstatt den iShares Euro Government Bond Capped 1.5-10.5yr UCITS ETF habe ich den SPDR BAR.EO AGG.BOND ETF ( WKN A1JJTM)

    Meine Frage ist nun ob ich den iShare noch mit nutzen soll oder der Bond reicht..

    Danke für die Antwort

    Antworten
    • Hallo Sven,

      der Fonds, den du dir als Anleihenfonds ausgesucht hast, ist aus meiner Sicht okay. Zumal er eine erfreuliche Wertentwicklung aufweist. Er ist zwar etwas risikoreicher, das er nicht nur Staatsanleihen, sondern auch Unternehmenanleihen etc. beinhaltet, doch ich würde ihn an deiner Stelle behalten.

      Einen zweiten Rentenfonds würde ich eher nicht hinzunehmen, da die Rendite von Rentenfonds in der nächsten Zeit sehr überschaubar bleiben wird. Deshalb habe ich mein Investment in Aktienfonds ausgeweitet. Aber das hängt auch von deiner individuellen Einstellung zum Risiko ab, die ich nicht kenne.

      Ich hoffe, meine Ausführungen helfen dir ein wenig.

      Viele Grüße

      Jürgen

      Antworten
  3. Hallo Jürgen,
    kann es sein, dass der Immo und der Rohstoff-ETF doppelt mit der falschen Kennung FR0010588210 genannt wird?
    Dem genannten Namen nach müsste der Rohstoff-ETF der LU0292106167 sein (den nehme ich auch). Immo nehme ich den DE000A0LGQL5 (könnte dem Namen nach auch passen) und bei den Anleihen nehme ich den LU0290355717 – da bin ich anderer Meinung.
    Beim Rest – MSCI-World und EM-ETF sind wir auch einer Meinung.
    Unsere Finanz-DNA scheint ziemlich ähnlich zu ticken – danke für die Zusammenstellung….

    Antworten
    • Hallo Peter,

      es ist so, wie du sagst. Da hatten sich bei mir nicht nur ein, sondern gleich zwei Fehler eingeschlichen: Der Immobilienfonds ist der iShares Developed Markets Property Yield UCITS ETF mit der ISIN DE000A0LGQL5 und der Rohstoff-ETF ist der db x-trackers DBLCI-OY Balanced UCITS ETF mit der ISIN LU0292106167.

      Vielen Dank für diese Korrekturhinweise und auch ich finde es bemerkenswert, dass wir bei der Auswahl unseres Portfolios soviel Übereinstimmung haben.

      Sei herzlich gegrüßt von

      Jürgen

      Antworten
  4. Hallo,

    was wäre denn der Vorteil vom UBS-MSCI-World im Gegesatz zu dem im Artikel genannten Comstage MSCI-Word (ETF110), der ja komplett swapt und damit steuerlich unbedenklich ist?

    Beste Grüße

    PS: Comstage schreibt dazu übrigens in den FAQs:

    „Sämtliche thesaurierenden und gleichzeitig swap-basierten ComStage ETFs sind für den deutschen Privatanleger optimiert aufgelegt. Thesaurierende ComStage ETFs erwirtschaften derzeit (und seit Auflage des Fonds) keine zu versteuernden Erträge. Sie bekommen automatisch jährlich eine Mitteilung Ihrer Depotbank über die steuerlich relevante Thesaurierung. Für das letzte Geschäftsjahr (und seit Auflage der Fonds) wurden keine steuerpflichtigen Erträge generiert. Grund hierfür ist die von diesen ComStage ETFs verwendete Swap-Konstruktion.

    Daher war es bislang nicht erforderlich, die ETFs in der jährlichen Steuererklärung zu berücksichtigen. Eine Garantie für die Zukunft können wir natürlich nicht geben.“

    Antworten
    • Hallo Dirk,

      vielen Dank für diesen Kommentar! Zu Ihrer Frage:

      Der Vorteil des UBS ETF MSCI World UCITS ETF liegt in der physischen Replikation des Index MSCI World. Da gibt es kein Kontrahentenrisiko aufgrund eines Swaps, so wie beim Comstage MSCI World ETF. Man kauft die Katze also nicht im Sack. Ansonsten schüttet der UBS ETF seine Erträge aus und die Depotbank führt die Abgeltungssteuer automatisch ab.

      Viele Grüße

      Jürgen

      Antworten
  5. Wie gehen Sie mit der Steuerproblematik der irischen ishares ETFs um? Das sind ausländische (Teil)Ausschütter, die einen erheblichen steuerlichen Zusatzaufwand erzeugen. Gerade, wenn jemand die ETFs zu mehreren Zeitpunkten kauft (z.B. über Sparplan).

    Da gibt es steuerlich einfachere Lösungen, wie z.B. den UBS ETF MSCI World.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.