Bitcoin-ETF: Der erste ETF auf Kryptowährungen liegt vor

Lesedauer 5 Minuten

Bitcoin und andere Kryptowährungen stellen eine neue Assetklasse dar. Für Investoren gibt es jetzt eine ganz einfache Möglichkeit, an der Bitcoin-Entwicklung teilzuhaben. Jetzt ist nämlich ein Bitcoin-ETF verfügbar, den du dir unkompliziert in dein Wertpapierdepot legen kannst.

Ein direkter Erwerb von Bitcoin ist zwar auch schon viel einfacher geworden als zu Beginn dieser Entwicklung, erfordert aber immer noch eine Aufmerksamkeit für technische Details.

[lwptoc]

Was ist sind Kryptowährungen?

Bitcoin-ETF und Kryptowährung

Weltweit existieren geschätzt ca. 2000 Kryptowährungen, womöglich sogar noch weit mehr. Doch nur ganz wenige kommen auf ein nennens­wertes Volumen. Der Bitcoin ist dabei eine der ältesten Währungen dieser Kategorie und die mit Abstand am stärksten verbreitete Devise.

Kryptowährungen wie Bitcoin sind online übertragbare Werteinheiten. Sie werden durch einen Schürfprozess erzeugt, der aufwendige Rechnungen auf leistungsfähigen Computern erfordert.

Sowohl die Hardware als auch die Expertise zu ihrem Betrieb sind anspruchsvoll und kaum für erste Schritte geeignet.

Die Zahl der so erzeugbaren Bitcoins ist im System selbst auf eine feste Zahl beschränkt. Es kann in aller Zukunft nur 21 Millionen Bitcoins geben.

Das ist ein wesentlicher Unterschied zu von Zentralbanken herausgegebenen Währungen wie Dollar oder Euro.

Diese inflationsgeschützte Alternative zu beliebig inflationierbaren Währungen war eine der Motivationen für die Entwicklung der ersten öffentlich erhältlichen Kryptowährung Bitcoin.

Hinter Bitcoin steht keine zentrale Organisation. Es gibt daher auch keinen Ort, an dem das Bitcoin-System von staatlichen Autoritäten zerstört werden könnte.

Die Werteinheiten werden den einzelnen Konten in einer Buchhaltung zugeordnet, die auf vielen Knoten genannten Computern weltweit gespeichert ist. Dezentrale Speicherung ist überhaupt erst möglich durch die entscheidende technische Neuerung, mit Kryptografie und wirtschaftlichen Anreizen eine Einigung dieser Knoten auf eine gültige Version dieser Buchhaltung zu erreichen.

In diesem Zusammenhang spielt auch der Begriff Blockchain eine wichtige Rolle.

Blockchain und Kryptowährung

Die Details dieses Systems sind ebenso anspruchsvoll wie interessant. Für dich als Investor ist es aber keinesfalls notwendig, dich mit diesen Einzelheiten zu befassen.

Vorteile von ETFs

 ETFs sind einfach zu verstehen und transparent, da sie jeweils einen bestimmten Börsenindex 1:1 nachbilden.

Für eine Investition sind keine technischen Kenntnisse nötig, alles was du brauchst, ist ein herkömmliches Wertpapierdepot.

Wie bei jeder Investition sind niedrige Verwaltungskosten (TER) ein wichtiges Kriterium. Besonders in diesem Punkt bestechen ETFs mit sehr günstigen Konditionen.

ETFs werden an der Börse gehandelt und deshalb kannst du deine Investition sehr schnell und problemlos wieder zu Geld machen. Dadurch sind ETFs auch sehr flexibel.

Und außerdem sind viele ETFs auch als ETF-Sparplan besparbar.

Warum die Börsenaufsicht Bitcoin-ETF bislang abgelehnt hat

Es gab in den vergangenen Jahren mehrere Versuche, einen ETF mit Kryptowährungen aufzulegen und eine Genehmigung der Börsenaufsicht dafür zu erhalten.

Bis vor kurzem wurden diese Lizenzen allerdings nicht erteilt. Als Hauptgrund wurde die Befürchtung von Markt- und Kursmanipulationen angegeben.

Auch war der rechtliche Status von Kryptowährungen unklar und der Markt dafür wurde als zu wenig entwickelt eingeschätzt.

Der erste Bitcoin-ETF liegt nun vor

Erst vor Kurzem wurde in manchen US-Bundesstaaten die Erlaubnis für Versicherungen erteilt, in Kryptowährungen zu investieren. Banken können jetzt mit offizieller Genehmigung der Aufsichtsbehörden die Verwahrung von Kryptowährungen anbieten. Diese Entwicklungen haben den rechtlichen Status von Kryptowährungen wesentlich gestärkt.

Es ist wohl kein Zufall, dass daraufhin auch ein Bitcoin-ETF zugelassen wurde.

Im Juni hat die britische ETC Group in Zusammenarbeit mit dem ETF-Spezia­listen HANetf auf Xetra die weltweit erste börsenno­tierte Kryptowährung gelistet, die über ein zentrales Clearing-System abgewickelt wird. Der HANetf BTCetc – Bit­coin Exchange Traded Crypto (ISIN: DE000A27Z304, WKN: A27Z30) bildet den Preis des Bitcoin 1 : 1 nach.

Die Gesamtkostenquote liegt bei 2,00% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird durch eine Inhaberschuldverschreibung nachgebildet, die mit physischen Bitcoinbeständen besichert ist. Der HANetf BTCetc Bitcoin Exchange Traded Crypto ist ein kleiner ETC mit 66 Mio. Euro Fondsvolumen. Der ETC ist jünger als 1 Jahr und in Deutschland aufgelegt.

Den bisherigen Kursverlauf zeigt folgende Abbildung:

Chart des ersten Bitcoin-ETF

Quelle: justETF

Es gibt aktuell ein ETF Sparplan-Angebot(e) bei Scalable Broker für den HANetf BTCetc Bitcoin Exchange Traded Crypto. Die Mindestsparrate beträgt hier 25 EUR.

Seit dem 2. Juli ist ein weiterer Bitcoin-ETN des Schweizer Vermögensverwalters 21Shares über Xetra und Börse Frankfurt handelbar. 21Shares ist spezialisiert auf Kryptowährungen. 

Mit dem 21Shares Bitcoin ETP (ISIN: CH0454664001, WKN: A2T64E) haben Anleger eine weitere Möglichkeit, an der Wertentwicklung der Kryptowährung Bitcoin zu partizipieren. Der mit Bitcoin physisch hinterlegte Exchange Traded Note wurde im Regulierten Markt der Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Er hat eine Gesamtkostenquote von 1,49 Prozent p. a. und ist physisch hinterlegt.

Seine Wertentwicklung kann man hier sehen:

Bitcoin-ETF

Für dich als Investor ist interessant, dass du die Kryptowährung nicht selbst erwerben und speichern musst. Alles das übernimmt das Management des Bitcoin-ETFs für dich.

Die Bitcoin werden als Investition vom ETF direkt erworben und gehalten, es geht also nicht etwa nur um den Erwerb von Futures auf eine Kryptowährung.

Die Charakteristik von Kryptowährungen legt zwei Typen von Investitionen nahe.

Langfristig gehalten besitzt Bitcoin Ähnlichkeit mit Edelmetallen. Beide Investitionen werfen keine direkte Rendite ab und besitzen einen Seltenheitswert, der nicht von der Politik oder von Zentralbanken direkt beeinflussbar ist.

Der Seltenheitswert von Bitcoin ergibt sich aus seiner beschränkten Verfügbarkeit, nicht etwa aus gesetzlichen Regelungen, die jederzeit geändert werden können.

Kryptowährungen eigenen sich aber zumindest derzeit auch für kurzfristiges Traden. Die Kurse im Verhältnis zu Währungen wie Dollar oder Euro schwanken stark und können deshalb für spekulative Profite ausgenutzt werden. Dafür ist es im Gegensatz zum langfristigen Zugang natürlich notwendig, den Kursverlauf ständig zu beobachten und entsprechend zu reagieren.

Fazit: Wenn du teilhaben willst, brauchst du zunächst ein Depot

Depot als Voraussetzung für Bitcoin-ETF

Kryptowährungen sind eine neue Assetklasse, die du schon aus Gründen der Diversifikation (Risikostreuung) nicht ignorieren solltest.

Zumindest einen kleinen Teil deines investierbaren Kapitals ist sinnvoll in einer Kryptowährung wie Bitcoin investiert.

Das gilt im derzeitigen Nullzinsumfeld besonders, denn festverzinsliche Anleihen werfen praktisch keine Rendite mehr ab. Auch deshalb drängt es sich auf, den Horizont als Investor zu erweitern.

Der erste Schritt zum Investieren in eine Kryptowährung ist gerade noch viel einfacher geworden.

Statt einer Wallet für deine Kryptowährungseinheiten ist ein Depot für Wertpapiere beim Broker deiner Wahl völlig ausreichend.

Denk auch daran, dass du mit diesem Depot auch in tausende andere ETFs und weitere Assetklassen problemlos investieren kannst. Mit einem Weltaktien-ETF, ETFs auf Immobilien und Kryptowährungen hättest du bereits ein gut diversifiziertes Portfolio zusammengestellt.

Es macht aber auf jeden Fall auch Sinn, das Depot zu eröffnen und einfach einen ersten Betrag in den Bitcoin-ETF zu investieren.

Mit einem Sparplan profitierst du zusätzlich vom sogenannten Cost-Averaging-Effekt, weil du bei sinkenden Kursen für dein Geld viele Bitcoin-Einheiten erhältst, die dann beim nächsten Aufschwung stark an Wert gewinnen.

Es ist kaum vorstellbar, dass das Konzept einer Kryptowährung in absehbarer Zeit wieder verschwinden wird.

Mit einer ersten Investition jetzt gehörst du jetzt zu den Pionieren in diesem Bereich, der erst am Anfang seiner Entwicklung steht.

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.