ETFs mit amerikanischen Aktien – Das solltest du wissen

Lesedauer 4 Minuten

ETFs mit amerikanischen Aktien: Die Stimmung an den US-Börsen ist trotz Pandemie wieder optimistischer, wenngleich die Unsicherheiten aufgrund des ungewissen Ausgangs der US-Präsidentschaftswahlen weiterhin mitschwingen. So kletterte der NASDAQ 100 Index in den vergangenen Wochen und Monaten von einem Allzeithoch zum nächsten und scheint derzeit einen Angriff auf die 12.000er Marke zu wagen.

Im 12-Monatszeitraum liegt der NASDAQ 100 mit 45 % im Plus. Vor allem Tech-Werte wie der E-Auto-Hersteller Tesla, Nvidia oder AMD sowie die Online- Händler Amazon, Mercado Libre und JC.com tragen mit traumhaften Zuwächsen zu den Kursgewinnen bei. Bei den im Dow Jones 30 Industrial WKN: 969420 / ISIN: US2605661048 enthaltenen Werten macht sich ebenfalls wieder Zuversicht breit. Der Index liegt im 12-Monatszeitraum mit knapp 5 % im Plus und hat damit die „Coronadelle“ wieder mehr als wettgemacht. Der S& P 500 stieg im selben Zeitraum um gut 14 % an.

Für viele Anleger sind die guten Entwicklungen an den US-Börsen Grund genug sich für amerikanische Aktien zu interessieren und sich den einen oder anderen Wert für ihr Depot herauszupicken. Ratschläge zum Aktienkauf sind bei https://www.trading-fuer-anfaenger.de/aktien-kaufen/ zu finden.

In ETFs mit amerikanischen Aktien investieren

ETFs mit amerikanischen Aktien

Anstatt in Einzelwerte US-amerikanischer Aktien zu investieren, können Anleger auch auf ETFs mit amerikanischen Aktien setzen. Der Vorteil: Es findet eine Investition in den gesamten Markt statt, wodurch von vornherein eine sehr gute Risikostreuung gegeben ist. Hinzu kommt, dass die Anteile an den ETF sehr günstig – zum Beispiel mittels eines Sparplans – erworben werden können.

Oft sind diese auch günstiger als einzelne Aktientitel. Darüber hinaus kann mit ETF-Sparplänen auch mit sehr kleinen Beträgen zum Vermögensaufbau beigetragen werden, wobei sich auch die vermögenswirksamen Leistungen des Arbeitgebers einbringen lassen. Hier geben wir einen Überblick über die derzeit am stärksten nachgefragten ETFs mit amerikanischen Aktien.

iShares S&P 500 EUR Hedged UCITS ETF (Acc)

ISIN IE00B3ZW0K18, WKN A1C5E9

Der vom Vermögensverwalter BlackRock im Jahr 2010 aufgelegte iShares S&P 500 EUR Hedged UCITS ETF bietet ein diversifiziertes Investment in die 500 führenden US-Unternehmen gemäß den S&P 500-Index. Es handelt sich um einen thesaurierenden Fonds mit einem Volumen von 5,05 Milliarden Euro. Anlageziel ist die bestmögliche Nachbildung des S&P 500 im sogenannten Sampling-Verfahren. Es erfolgt ein vierteljährliches Re-Balancing. Die Gesamtkostenquote ist mit 0,20 % sehr günstig. Die Anteile kosten im Xetra-Handel aktuell 75,37 Euro. Der Fonds ist sparplanfähig, wobei bereits Monatsbeiträge für einen ETF-Sparplan ab 25 Euro möglich sind. Die Wertentwicklung in den letzten 12 Monaten lag bei Plus 13,70 % inklusive nicht ausgeschütteter Dividenden. Währungsschwankungen werden durch Absicherungsinstrumente ausgeglichen.

iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (Acc)

ISIN IE00B53SZB19, WKN A0YEDL

Der ebenfalls von BlackRock herausgegebene iShares Nasdaq 100 UCITS ETF versucht den Index NASDAQ 100 vollständig zu replizieren und ist durch entsprechende Investments in alle 100 im Index enthaltenen Werte vollständig unterlegt. Im NASDAQ 100 sind vor allem Aktien des IT-, Technologie-, Internet- und Biotech-Sektors gelistet. Ein Anteil am iShares Nasdaq 100 UCITS ETF kostet aktuell 551,90 Euro. Der 2010 aufgelegte ETF hat ein Fondsvolumen von 6,07 Milliarden US-Dollar. Die Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio) liegt bei 0,33 % und ist somit ebenfalls sehr attraktiv. Dividendenerträge werden wieder angelegt. Es erfolgt eine vierteljährliche Anpassung an den Index durch physische Replikation beziehungsweise Gewichtung der Titel. Die Rendite des iShares Nasdaq 100 UCITS ETF lag in den letzten 12 Monaten bei 39,12 %. In den letzten 3 Jahren betrug die Wertsteigerung 93,12 %. Der ETF ist ebenfalls sparplanfähig mit Raten ab 25 Euro monatlich.

Amundi MSCI USA UCITS ETF EUR (C)

ISIN LU1681042864, WKN A2H57D

Der von der französischen Vermögensverwaltung Amundi als Gemeinschaftsunternehmen der Crédit Agricole und Société Générale aufgelegte Amundi MSCI USA UCITS ETF EUR verfolgt das Ziel den Index MSCI USA sowohl in steigenden als auch in fallenden Markten möglichst genau wiederzugeben, indem die Wertentwicklung synthetisch mittels Swap-Kontrakten nachgebildet wird. Der MSCI USA umfasst derzeit 619 Small und Mid-Cap Unternehmen in den USA. Das Fondsvolumen des 2018 gestarteten ETFs liegt derzeit bei 1,09 Milliarden Euro. Die Gesamtkostenquote liegt bei günstigen 0,28 %. Der Fonds ist thesaurierend. Die Wertsteigerung des Amundi MSCI USA UCITS ETF EUR betrug in den vergangenen 12 Monaten 11,56 %. Ein Anteil kostet aktuell 368,77 Euro. Für den das Jahr 2019 stand ein Wertzuwachs von 33,42 % zu Buche. Der ETF ist sparplanfähig beginnend mit Raten ab 25 Euro.

ComStage Dow Jones Industrial Average UCITS ETF

ISIN LU0378437502, WKN ETF010

Der von ComStage (ehemals Commerzbank jetzt Lyxor) im Jahr 2008 initiierte ComStage Dow Jones Industrial Average UCITS ETF bildet den amerikanischen Dow Jones Industrial Index nach. Die Replikation erfolgt synthetisch mittels Swap-Kontrakte. Das Fondsvolumen liegt bei 75 Millionen Euro. Ein Anteil kostet aktuell 277,65 Euro. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,45 %. Die Wertsteigerung des ComStage Dow Jones Industrial Average UCITS ETF lag in den vergangenen 12 Monaten bei 0,86 % inklusive Ausschüttung. Der Fonds ist nicht thesaurierend. Die Ausschüttung erfolgt jährlich. In 2019 betrug der Wertzuwachs 29,47 %. Sparpläne auf den ETF sind mit Raten ab 25 Euro möglich.

iShares MSCI North America UCITS ETF

ISIN IE00B14X4M10, WKN A0J201

Mit dem von BlackRock im Jahr 2006 aufgelegten iShares MSCI North America UCITS ETF können Anleger in Werte von US-amerikanischen und kanadischen Unternehmen investieren, die im MSCI North America zusammengefasst sind. Aktuell sind 709 Unternehmen in dem Index gelistet. Der iShares MSCI North America UCITS ETF ist physisch mit Aktien unterlegt, wobei die Nachbildung des Indexes im Sampling-Verfahren erfolgt. Es handelt sich um einen ausschüttenden Fonds. Ein Anteil an dem ETF wird derzeit für 55,13 Euro gehandelt. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,40 %. In den letzten 12 Monaten konnte der Wert des iShares MSCI North America UCITS ETF um 10,44 % inklusive Ausschüttungen zulegen. In 2019 betrug der Wertzuwachs 33,07 %. Sparpläne sind ab Raten von 25 Euro monatlich erhältlich.

Fazit: Erfolgreich in ETFs mit amerikanischen Aktien investieren

ETFs mit amerikanischen Aktien

Die amerikanische Börse ist die wichtigste Börse der Welt. Obwohl Trump als US-Präsident ein Chaot ist, hat sich die Wirtschaft zum Teil gut entwickelt und verschiedene Börsenindizes haben eine gute Performance hingelegt.

Zwar haben wir gerade coronabedingt eine schwierige Phase, doch bleiben vor allem amerikanische Technologieaktien ein interessantes Investment, um an der Entwicklung von Tesla und Co. teilzuhaben.

Dabei eignen sich gerade Sparpläne für ETFs mit amerikanischen Aktien, um gut diversifiziert schon mit kleinen Sparbeiträgen an der Börse einzusteigen.

Inhalte werden geladen

1 Gedanke zu „ETFs mit amerikanischen Aktien – Das solltest du wissen“

  1. Interessanter Artikel mit neuen Informationen. So wusste ich nicht, dass es viele ETF’s gibt, die auch Sparpläne anbieten. Ich finde es wichtig sich mit Aktien und ETF’s zu beschäftigen, denn eine Rister-Rente ist meist nur ein Drauf-Zahl-Geschäft, wo nicht wirklich eine brauchbare Rente rauskommt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner