extraETF Finanzmanager: Damit du deine Finanzen im Blick behältst

Lesedauer 6 Minuten

extraETF Finanzmanager: In Zeiten günstiger Neo-Broker haben viele Privatanleger mehrere Depots. Da kommt die Übersicht schon mal abhanden. Eine mögliche Lösung: Der Finanzmanager von extraETF.

Die Ausgangssituation moderner Privatanleger

In der Corona-Krise geben die Leute weniger Geld aus und können mehr sparen. Dementsprechend entdecken immer mehr Menschen die Vorteile von ETFs und ETF-Sparplänen für sich.

Hinzu kommt, dass in den letzten Jahren immer mehr neue Broker mit kostengünstigen Angeboten auf den Markt gekommen sind. Um deren Angebote optimal zu nutzen, haben viele Privatanleger mehrere Depots bei verschiedenen Brokern. Denn nicht jeder Broker bietet jeden ETF-Sparplan ohne Erhebung von Ordergebühren an. Den einen Sparplan bekommt man hier kostenlos, den anderen dort gratis.

In der Folge geht bei mehreren Depots schnell der Überblick über die Gesamtfinanzlage verloren. Und eine Excel-Tabelle für den Gesamtüberblick anzulegen und zu pflegen ist aufwendig und mühsam, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.

Eine mögliche Lösung: der extraETF Finanzmanager

Dashboard

Abhilfe schafft hier u. a. der extraETF Finanzmanager. Ruft man das Dashboard auf, bieten sich einem die folgenden Funktionen:

  1. Ihre Portfolios
  2. Watchlists
  3. Risikokapazität
  4. Rentenplanung

Bei den Portfolios können je nach Produktvariante bis zu 50 verschiedene Depots bzw. Bankanbindungen verknüpft werden.

Ebenso können je nach Produktvariante bis zu 50 verschiedene Watchlists angelegt werden.

Die dritte Funktionalität beinhaltet die Ermittlung der Risikokapazität, mit der man u. a. ermitteln kann, was für ein Anlegertyp man ist: Eher risikoscheu oder eher risikobereit, wobei das Ergebnis nach einer Reihe an Fragen in einem Punktwert ausgegeben wird.

Und die vierte Funktion innerhalb des Dashboards ist die Rentenplanung, mit der man u. a. ermitteln kann, wieviel man sparen muss, um später zusätzlich zur gesetzlichen noch eine private Rente zur Verfügung zu haben, um seinen gewünschten Lebensstandard im Rentenalter halten zu können.

 Die Produktvarianten des extraETF Finanzmanagers

Den extraETF Finanzmanager gibt es in drei Versionen. Die Basisversion ist kostenfrei nutzbar. Damit können ein Depot verknüpft sowie eine Watchlist und ein Kursalarm angelegt werden. Weiterhin bekommt der Nutzer Zugang zu beliebten Funktionen des ETF-Portals von extraETF.com.

Die Standardversion kostet 5,90 Euro im Monat (bei jährlicher Zahlung) und unterstützt die Verknüpfung von bis zu zehn Depots. Hier können zusätzlich max. zehn Watchlists und beliebig viele ETF-Kursalarme eingerichtet werden.

Für Anleger mit besonders hohen Ansprüchen kann die Premiumversion für monatlich 8,90 Euro (bei jährlicher Zahlung) genutzt werden. Bei dieser Produktvariante können bis zu 50 Depots und Watchlists sowie beliebig viele ETF-Kursalarme angelegt werden.

Wie die Einbindung meiner Depots in den extraETF Finanzmanager verlief

Die Einbindung meiner Depots bei

  • Consorsbank,
  • comdirect,
  • flatex,
  • Trade Republic und
  • Scalable Capital Broker

verlief im Großen und Ganzen unproblematisch, außer dass es noch keine API für Trade Republic gibt, so dass hier die Einbindung manuell (auch diese Möglichkeit gibt es) erfolgen musste.

Schwierigkeiten hatte ich einzig und allein bei der automatischen Einbindung von Scalable Capital Broker, wobei ich zum Teil über die unterschiedlichen Begrifflichkeiten des Brokers und der zur Anbindung genutzten Software des extraETF Finanzmanagers gestolpert bin. Dabei war mir nicht immer klar, was ich an welcher Stelle eingeben musste.

Was der extraETF Finanzmanager alles kann

Innerhalb der Funktion „Ihre Portfolios“ bieten sich folgende Funktionalitäten:

  1. Übersicht
  2. Portfolio
  3. Allokation
  4. Analyse
  5. Ausschüttungen
  6. Transaktionen
  7. Nachrichten.

Im Folgenden werden die einzelnen Rubriken kurz skizziert.

Übersicht

Übersicht des extraETF Finanzmanagers

Unter der Rubrik „Übersicht“ findet man diese Themen:

  1. Übersicht Gesamtportfolio
  2. Ihre Portfolios
  3. Portfoliozusammensetzung
  4. Wertentwicklung Gesamtportfolio
  5. Analyse Gesamtportfolio
  6. Erträge 2021 – Gesamtportfolio
  7. Transaktionen
  8. Nachrichten zu Ihren Portfoliowerten

Die „Übersicht über das Gesamtportfolio“ zeigt u. a. das Gesamtvermögen über alle Portfolios/Depots an.

Unter „Ihre Portfolios“ findet man eine Aufstellung aller Depots mit ihrem jeweiligen Gesamtvermögenswert je Depot.

Bei der Portfoliozusammensetzung zeigt ein Kreisdiagramm an, mit welchem prozentualen Anteil welcher ETF im Gesamtportfolio enthalten ist.

Die „Wertentwicklung – Gesamtportfolio“ zeigt an, wie sich das Gesamtportfolio im Zeitablauf entwickelt hat.

Bei der „Analyse – Gesamtportfolio“ erhält man auf einen Blick Informationen in Form von Grafiken über die

  • historische Performance,
  • gegenseitige Abhängigkeiten (Korrelation) und
  • das historische Risiko.

Die Rubrik „Erträge 2021 – Gesamtportfolio“ zeigt dem Betrachter an, welche Ausschüttungen bereits erfolgt sind und noch für dieses Jahr zu erwarten sind.

Bei den „Transaktionen“ werden die im aktuellen Monat erfolgten Transaktionen angezeigt und bei „Nachrichten zu Ihren Portfoliowerten“ kann der Betrachter Blogartikel und Infos bzw. Nachrichten zu seinen Vermögenswerten einsehen.

Portfolio

Portfolio

Unter der Rubrik „Portfolio“ als zweitem Punkt im Menü findet der Nutzer weitere Informationen zu seinem Gesamtportfolio und seinen einzelnen Bestandteilen.

Dort findet er u. a. nähere Informationen zu seiner Portfolioentwicklung und den erzielten Renditen, zur Wertentwicklung über verschiedene Zeiträume, zur Portfoliozusammensetzung sowie zum Portfoliobestand, entweder für alle Aktien und Fonds oder speziell nur für seine ETFs, wobei sich auch das Gewicht dieser wahlweise anzeigen lässt.

Allokation

Allokation

Weiterführende Informationen findet der Nutzer in der Rubrik „Allokation“. Und zwar über die Verteilung der Assetklassen, die Regionen, über die größten Positionen seines Gesamtportfolios und über die Branchenverteilung etc.

Analyse

Analyse

Hier findet man u. a. Angaben zum Portfoliovermögen sowie zu Portfolio- und Risikokennzahlen, Anlagestil und Marktkapitalisierung seiner ETFs.

Weiterhin zu Rendite, Risiko und Korrelation der letzten 12 Monate sowie eine Rendite / Risiko-Matrix, die ich besonders anschaulich finde.

Ausschüttungen

Unter der Rubrik „Ausschüttungen“ sieht der Nutzer zunächst die bisher erhaltenen Ausschüttungen, welche noch im laufenden Jahr zu erwarten sind und wieviel insgesamt in diesem Jahr geflossen sein werden.

Darüber hinaus einen Ausschüttungsüberblick, wahlweise nach Monat, Quartal und Jahr sowie einen Ausschüttungskalender.

Transaktionen

In dieser Rubrik werden die bisherigen Transaktionen im Kalenderjahr angezeigt und es besteht die Möglichkeit, eine konkrete ISIN eines ETFs anzugeben und sich dazu die Transaktionen zu diesem anzeigen zu lassen.

Nachrichten

Nachrichten des Finanzmanagers

In dieser Rubrik werden relevante Nachrichten zu deinen Portfoliowerten angezeigt, wobei es sich zum einen um Artikel handelt, die zum jeweiligen Fonds bzw. Thema auf extraETF erschienen sind. In meinem Fall werden zu den 9 ETFs, die ich im Gesamtportfolio halte, genau 95 verschiedene Artikel gelistet. Zum anderen bietet dir extraETF.com in Zusammenarbeit mit dpa-AFX auch Zugriff auf hochwertige News für deine im Portfolio enthaltenen Aktien. Diesen Service kannst du jedoch nur in einem kostenpflichtigen Abo nutzen.

Insgesamt hat der extra Finanzmanager ein gefälliges Erscheinungsbild, bei dem kaum eine Frage offen bleibt.

Was der extraETF Finanzmanager noch nicht kann

Ich habe nach einem gründlichen Test den extraETF Finanzmanager als sehr nützlich empfunden und denke, dass ich ihn dauerhaft nutzen werde.

Was ich mir zusätzlich noch wünschen würde, wäre die Einbindung von Tages- bzw. Festgeldguthaben sowie von Guthaben in Kryptowährungen, um tatsächlich einen Überblick über sein Gesamtvermögen auf einen Blick zu haben. Dabei würde mir die Möglichkeit zur manuellen Eingabe vorerst völlig ausreichen, eine automatische Einbindung wie bei den Depots wäre m. E. nicht unbedingt erforderlich.

Auch das Hinzufügen des aktuellen Girokontostandes sowie eines evtl. vorhandenen Immobilienbestandes wäre auf Dauer wünschenswert, um sich sein tatsächliches Gesamtvermögen anzeigen lassen zu können.

Affiliate Link

Fazit

Viele Privatanleger haben verschiedene Depots bei verschiedenen Brokern und deshalb nicht immer den Gesamtüberblick über ihr Vermögen.

Abhilfe schafft hier u. a. der extraETF Finanzmanager, der dir einen gesunden Gesamtüberblick über dein Vermögen und seine einzelnen Bestandteile verschafft.

Der Finanzmanager ist intuitiv bedienbar und der Nutzer hat sich recht schnell durch die verschiedenen Rubriken des Hauptmenüs geklickt.

extraETF Finanzmanager

Der extraETF Finanzmanager unterstützt dich auf jeden Fall dabei, deine Finanzen eigenverantwortlich zu managen und liefert dir wichtige Informationen – wie z. B. den aktuellen Stand des Gesamtvermögens – auf einen Blick.

Dabei ist die Nutzung sowohl einfach als auch bequem. Anleger können das Tool entweder von zu Hause aus oder auch unterwegs mit dem Smartphone verwenden. Die Integration des extraETF Finanzmanagers in die App ist kürzlich erfolgt.

Der Hauptvorteil, der aus der Nutzung des extraETF Finanzmanagers resultiert, ist eine deutliche Zeitersparnis, denn das Einloggen in unterschiedliche Depots bei verschiedenen Brokern und das Anlegen einer Excel-Tabelle zwecks Zusammenführung der Ergebnisse wird durch den Finanzmanager überflüssig.

Vor allem muss man nicht ständig verschiedene Zugangsdaten für verschiedene Depots bei unterschiedlichen Brokern parat haben, sondern kann diese – wenn die Einbindung der Depots in den Finanzmanager gelungen ist – erst einmal „vergessen“.

Du hast Interesse, dir den extraETF Finanzmanager einmal genauer anzusehen? Dann klicke auf das folgende Banner:

Affiliate Link

 

 

 

 

 

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.