Nasdaq 100 ETF – Die besten im Überblick für Investoren

Lesedauer 6 Minuten


Technologiewerte wie Amazon, Microsoft und Tesla haben sich in den letzten Jahren zum Teil prächtig entwickelt. Ist es deshalb eine gute Idee, in einen Nasdaq 100 ETF zu investieren?

Der Nasdaq 100-Index

Der NASDAQ-100 ist der in Deutschland bekannteste Index der us-amerikanischen Technologiebörse NASDAQ. Der Name ist eine Abkürzung für National Association of Securities Dealers Automated Quotations. Die Börse wurde 1971 gegründet und ist mittlerweile in Hinblick auf Marktanteile und Handelsvolumen die größte Börse der USA.

In den letzten Jahren als äußerst beliebt und lukrativ für Anleger zeigten sich ETFs basierend auf dem Nasdaq 100 – Index. In jedem Nasdaq 100 ETF werden die anteilig größten Aktienanteile der Technologiebörse Nasdaq abgebildet. Dort finden sich die großen Technologieriesen wieder, die durch ihr Wirken die Welt insbesondere im digitalen Bereich maßgeblich geprägt haben und voraussichtlich noch über Jahre hinweg prägen werden. Man investiert also, sollte man einen der Nasdaq 100 ETFs erwerben, in die absoluten Schwergewichte der Weltwirtschaft. Durch die breite Streuung hält sich das Risiko stark in Grenzen.

Welche Unternehmen sind im Nasdaq enthalten?

Wer einen Nasdaq 100 ETF erwirbt, investiert wie schon erwähnt in die 100 größten Technologieunternehmen aus den USA. Die größten Position darin halten:

– Apple
– Microsoft
– Amazon
– Tesla
– Nvidia
– Facebook
– Broadcom

Wenig überraschend, dass die Werte dieser Unternehmen in den letzten Jahren so stark gestiegen sind. Der Index des NASDAQ 100 überzeugt durch ein + von 164,42% in den letzten 5 Jahren, was mehr als das Doppelte im Vergleich zum Index des MSCI World (+59,36% über 5 Jahre) ist.

Was ist der Unterschied zwischen dem NASDAQ 100 und dem NASDAQ?

Der eigentliche NASAQ-Hauptindex ist der NASDAQ Composite, der über 3000 Unternehmen enthält. Der NASDAQ-100 besteht aus den 100 Nicht-Finanzunternehmen des NASDAQ Composite mit der höchsten Marktkapitalisierung. Berechnet wird der Index seit dem 31. Januar 1985.

Anders als die größten deutschen Indizes ist der NASDAQ-100 kein Performance-Index, sondern ein Kursindex. Das heißt, dass der Stand für den Index ausschließlich auf Grund der Aktienkurse ermittelt wird, bereinigt nur um Erträge aus Bezugsrechten und Sonderzahlungen. Die Gewichtung der einzelnen Werte innerhalb des Index erfolgt nach der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen. Die Zusammensetzung des NASDAQ-100 wird in der Regel einmal im Jahr im Dezember angepasst.

Die beste Auswahl der NASDAQ 100 ETFs wird hier im Folgenden dargestellt. Wenn du noch detailliertere Informationen suchst, wirst du auch hier fündig.

Die wichtigsten Nasdaq 100 ETFs im Überblick

1. Amundi NASDAQ 100 UCITS ETF EUR (C) (WKN A2H577)

Der Nasdaq 100 ETF von Amundi überzeugt seit seiner Auflage durch stetiges Wachstum. Er kann als thesaurierender ETF darauf zurückblicken, dass er in den Jahren 2019 – 2021 Renditen von über 30% eingefahren hat.

Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,23% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird im ETF synthetisch durch Finanz-Tauschgeschäfte (sogenannte Swaps) nachgebildet. Der Amundi Nasdaq 100 UCITS ETF EUR (C) ist ein großer ETF mit 763 Mio. Euro Fondsvolumen. Der ETF ist älter als 3 Jahre und in Luxemburg aufgelegt.

Die Wertentwicklung seit genau einem Jahr liegt bei rund +11,42%. Auf einem starken Anstieg im Kalenderjahr 2022 warten wir allerdings noch. Bislang verzeichnete er in in diesem Kalenderjahr einen Rückgang von -9,89%. Die größte Position ist Apple mit knapp 13%.

2. Invesco EQQQ Nasdaq-100 UCITS ETF (WKN 801498)

Hierbei handelt es sich um einen ausschüttenden ETF. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,30% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds durch Erwerb der Indexbestandteile nachgebildet (Vollständige Replikation). Der Invesco EQQQ Nasdaq-100 UCITS ETF ist ein sehr großer ETF mit 4.906 Mio. Euro Fondsvolumen. Der ETF ist älter als 5 Jahre und in Irland aufgelegt.

Die Wertentwicklung in den Jahren 2019 bis 2021 betrug zwischen 35,76% und 41,48%. Über ein Jahr gesehen lag sie bei 10,95%. Apple, Microsoft, Amazon, Facebook und Tesla sind die größten Positionen im ETF.

3. Invesco EQQQ Nasdaq-100 UCITS ETF Acc (WKN A2N6RV)

Dieser Nasdaq 100 ETF ist das thesaurierende Pendant zum in Nr. 2 vorgestellten ETF. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,30% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds durch Erwerb der Indexbestandteile nachgebildet (Vollständige Replikation). Der Invesco EQQQ Nasdaq-100 UCITS ETF Acc ist ein großer ETF mit 747 Mio. Euro Fondsvolumen. Der ETF ist älter als 3 Jahre und in Irland aufgelegt.

4. Invesco Nasdaq-100 Swap UCITS ETF Acc (WKN A2QMHS)

Dieser ETF ist thesaurierend mit einem Fondvolumen von 86 Millionen USD und wurde erst 2021 aufgelegt. Dadurch, dass er erst seit einem Jahr gehandelt wird, sind noch wenige Daten über die Vergangenheit erkennbar. Über ein Jahr erzielte er eine Wertentwicklung von 11,14%.

Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,20% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds synthetisch durch Finanz-Tauschgeschäfte (Swaps) nachgebildet. Er wurde in Irland aufgelegt.

5. iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (Acc) (WKN A0YEDL)

Im Gegensatz zu den bisher genannten kann dieser thesaurierende Nasdaq 100 ETF schon auf eine längere Vergangenheit zurückblicken. Mit einem Fondvolumen von 7,573 Milliarden USD zählt er zu den großen der Szene. In den letzten fünf Jahren konnten sich Anleger über einen Zugewinn von 167,4% freuen, im letzten Jahr bis zum heutigen Tag verzeichnete der ETF ein Plus von 11,18%.

Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,33% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds durch Erwerb der Indexbestandteile nachgebildet (Vollständige Replikation). Der iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (Acc) ist ein sehr großer ETF mit 7.573 Mio. Euro Fondsvolumen. Der ETF ist älter als 5 Jahre und in Irland aufgelegt.

6. iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (DE) (WKN A0F5UF)

Dieser ETF ist für alle geeignet, die eine ausschüttende Variante bevorzugen. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,31% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds durch Erwerb der Indexbestandteile nachgebildet (Vollständige Replikation). Der iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (DE) ist ein sehr großer ETF mit 2.872 Mio. Euro Fondsvolumen. Der ETF ist älter als 5 Jahre und in Deutschland aufgelegt.

7. Lyxor Nasdaq-100 UCITS ETF – Acc (WKN LYX00F)

Dieser thesaurierende ETF überzeugt ebenso durch stetiges Wachstum und wird schon seit 2001 gehandelt. In den letzten 3 Jahren konnte er eine Rendite von fast 100% erzielen. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,22% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds synthetisch durch Finanz-Tauschgeschäfte (Swaps) nachgebildet. Der Lyxor Nasdaq-100 UCITS ETF – Acc ist ein sehr großer ETF mit 1.256 Mio. Euro Fondsvolumen. Der ETF ist älter als 5 Jahre und in Luxemburg aufgelegt.

8. Lyxor Nasdaq-100 UCITS ETF – Dist (WKN LYX05V)

Halbjährlich ausschüttend und bei vielen Anbietern kostenfrei zu besparen überzeugt dieser Nasdaq 100 ETF. Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,22% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds synthetisch durch Finanz-Tauschgeschäfte (Swaps) nachgebildet. Der Lyxor Nasdaq-100 UCITS ETF – Dist ist ein großer ETF mit 713 Mio. Euro Fondsvolumen. Der ETF ist älter als 1 Jahr und in Luxemburg aufgelegt.

9. Xtrackers Nasdaq 100 UCITS ETF 1C (WKN A2QJU3)

Die Dividendenerträge im Fonds werden reinvestiert (thesauriert). Der Nasdaq 100® ermöglicht ein breit gestreutes und kostengünstiges Investment in 100 Aktien.

Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,20% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds durch Erwerb der Indexbestandteile nachgebildet (Vollständige Replikation). Der Xtrackers Nasdaq 100 UCITS ETF 1C hat ein Fondsvolumen von 121 Mio. Euro. Der ETF ist älter als 1 Jahr und in Irland aufgelegt.

Welcher der Nasdaq 100 ETFs ist der beste?

Diese Frage ist schwer zu beantworten. Zunächst einmal muss geklärt werden, welche Anlageart man persönlich bevorzugt. Will man Vermögen langfristig aufbauen, so eignet sich ein thesaurierender ETF, da Gewinne immer neu reinvestiert werden. Sollte man bereits ein Vermögen haben, vom Wachstum profitieren wollen und immer wieder Ausschüttungen erhalten, so eignet sich eher ein ausschüttender ETF.
Der Index, der die 100 besten Unternehmen der amerikanischen Technologiebörse NASDAQ abbildet, eignet sich gut dafür, langfristig ein Vermögen aufzubauen. Natürlich kann man immer nur Daten aus der Vergangenheit ableiten, man sieht allerdings deutlich, welche Entwicklung die ETFs genommen haben. Dies ist schlichtweg beeindruckend.

Uneingeschränkt zu empfehlen ist der iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (Acc), der unter Punkt 5 aufgeführt wurde. Er hat ein großes Fondvolumen, sich schon lange auf dem Markt behauptet und eine sehr gute Wertentwicklung. All diejenigen, die an einem langfristigen Vermögensaufbau interessiert sind, werden um eben diesen ETF nicht herumkommen.
Auch der Anbieter Ishares kann sich seit langer Zeit auf dem Markt behaupten und sich mittlerweile als Marktführer etablieren.

Für all jene, die ausschüttende ETFs bevorzugen, ist der unter Punkt 6 aufgeführte iShares Nasdaq 100 UCITS ETF (DE) zu empfehlen. Schon seit 2006 auf dem Markt schüttet er regelmäßig und zuverlässig aus.

Nasdaq ETFs im abschließenden Fazit

Schlussendlich ist es allerdings eine persönliche Entscheidung, welchen Nasdaq ETF, oder generell welchen ETF man für die Geldanlage und Vorsorge in Erwägung zieht. Zu Anbeginn der Investitionstätigkeiten wird man nicht darum herumkommen, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Es bedarf selbstverständlich eines gewissen Vertrauens in die Anbieter, die Broker und natürlich in die Unternehmen selbst, die im ETF gelistet sind.
Blickt man allerdings auf die im Nasdaq 100 ETF enthaltenen Papiere, so müsste sich die Welt, in der wir leben, schon maßgeblich und stark verändern, wenn dahingehend kein Wachstum mehr stattfinden sollte.

Allerdings bedarf es in jedem Aktien- und ETF Portfolio einer bestimmten Streuung, einer Diversifikation. Sollte es, was zwar unwahrscheinlich aber möglich ist, massive Probleme an der amerikanischen Technologiebörse geben, so ist man gut beraten, nicht alles nur auf ein Pferd zu setzen.

An der Börse gewinnen übrigens immer diejenigen, die geduldig sind und abwarten können. Gierige, die das schnelle Geld machen wollen, werden dort leider nur Enttäuschung finden.

Im Folgenden findest du eine Übersicht der wichtigsten Broker, die ETF-Sparpläne anbieten:

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.