Blogparade: Private Vermögensbildung in Corona-Zeiten

Lesedauer 4 Minuten

Blogparade 2020: In der aktuellen Corona-Krise bestehen sowohl Chancen als auch Risiken bei der Geldanlage für Privatanleger. Aus meiner Sicht überwiegen die Chancen. Doch wie sieht das die deutsche Finanzbloggerszene?

ETF-Blog.com ruft die deutsche Finanzbloggerszene hiermit zur Blogparade 2020 auf!

Thema:

Chancen und Risiken privater Vermögensbildung in Corona-Zeiten

[lwptoc]

Aktueller Hintergrund der Blogparade

Die Coronakrise ist Anlass

In der Corona-Krise haben die Börsen weltweit die reinste Achterbahnfahrt hingelegt und starke Schwankungen von einem Tag auf den anderen kennzeichnen weiterhin die internationalen Wertpapiermärkte.

Viele Privatanleger haben Panik bekommen und ihre Wertpapiere Hals über Kopf verkauft.

Doch war das richtig und sinnvoll?

Welche Risiken bestehen weiterhin und welche Chancen tun sich nun für Privatanleger auf?

Gerade im Hinblick auf die private Vermögensbildung.

Schließlich gibt es auch Branchen, die von der aktuellen Krise profitieren. Beispielsweise meldet Amazon aktuell Rekordzuwächse.

Übrigens wird der Grundstein für große Vermögen meist in Krisenzeiten gelegt, eher nicht in Bullenmärkten.

Anlass der Blogparade

ETF-Blog.com feiert am 5. Mai 2020 seinen 5. Geburtstag und das ist Anlass genug für eine besondere Aktion.

Wir feiern also eine kleine Blogparty.

Im März hatte ETF-Blog.com zudem einen neuen Besucherrekord mit 24.332 Besuchern in einem Monat, gemessen von Google Analytics (wir wissen alle, dass die User-Zahlen von SimilarWeb meist wesentlich höher sind).

Auch das ein Anlass für eine spezielle Blogparty.

Der Anlass für die Blogparade

Mir macht das Bloggen nach wie vor sehr viel Spaß und die Gründung meines Finanzblogs ETF-Blog.com war eine der besten beruflichen Entscheidungen meines Lebens.

Zumal mein Finanzblog mittlerweile deutlich zur Sicherung meines Lebensunterhalts beiträgt. 😊

Die vergangenen 5 Jahre waren zudem ein permanenter Lernprozess, denn ich habe zwar immer gern mit dem Computer gearbeitet und früher mal programmiert (in den 80iger-Jahren in BASIC, FORTRAN und PL/1), aber als ich 2015 meinen Finanzblog startete, hatte ich vom Bloggen und WordPress überhaupt keine Ahnung.

Vor allem wusste ich kaum etwas über Suchmaschinenoptimierung (SEO), was sich glücklicherweise inzwischen geändert hat (es könnte noch immer mehr sein ).

Worauf es bei einer Blogparade ankommt

Jedenfalls ist Bloggen ein toller Beruf, den man prima von zuhause ausüben kann und bei dem man alle erdenklichen Freiheiten hat.

Beispielsweise muss ich mich nicht über irgendwelche Kollegen ärgern und mein Anfahrtsweg zur Arbeit beträgt lediglich ca. 50 cm vom Bett aus gesehen. 😊

Doch mittlerweile gibt es ein breites Spektrum an Finanzblogs:

Es sind inzwischen wohl mehrere Hundert.

Umso mehr bin ich gespannt, wie diese die aktuellen Chancen und Risiken für Privatanleger an den Börsen dieser Welt einschätzen.

Ganz sicher werden nicht alle Finanzblogs teilnehmen, aber hoffentlich doch der eine oder andere.

Zum Ablauf der Blogparade

Ablauf der Blogparade

Wenn du an der Blogparade von ETF-Blog.com teilnehmen möchtest, dann verfasse bitte einen Blogartikel auf deinem Finanzblog zum Thema

Chancen und Risiken privaterVermögensbildung in Corona-Zeiten

Und setze einen Link auf https://bst8j2ra.myraidbox.de.

Auch hinterlasse bitte einen Kommentar unter diesem Blogartikel mit einer Zusammenfassung deines Blogpost zu dieser Blogparade. Was sind die wesentlichen Aspekte, Chancen oder Risiken für Privatanleger in der aktuellen Coronakrise aus deiner Sicht?

Schreibe mir bitte eine E-Mail an

[email protected]

mit einem Link zu deinem  Beitrag für diese Blogparade.

Ich werde alle Beiträge zu dieser Blogparade lesen und Anfang Juni 2020 eine Auswertung vornehmen und auf diese Beiträge verlinken.

So haben wir alle einen Vorteil in Bezug auf SEO durch diese Blogparade.

Was musst du konkret tun?

Schicke mir bitte bis spätestens 1. Juni 2020 den Link zu deinem Blogpost zur Blogparade von ETF-Blog.com.

Es wäre übrigens toll, wenn dein Beitrag mindestens ca. 1.000 Worte umfassen würde (Google goutiert lange Blogbeiträge).

Aber ich zähle natürlich nicht nach. 😊

Als kleines Dankeschön erhältst du mein neues E-Book

Private Altersvorsorge mit ETF-Spoarplänen

im Wert von 29,95 EUR gratis für deine Teilnahme.

Inhalte u. a.:

  • Warum private Vorsorge notwendig ist
  • Was für eine Altersvorsorge in Frage kommt
  • Warum ETF-Sparpläne für die Altersvorsorge unschlagbar sind
  • Wie du mit Buy and Hold reich wirst und bleibst
  • Im Frühjahr 2020 erschienen

Außerdem verlose ich unter den Teilnehmern meiner Blogparade 3 x meinen Online-Kurs

ETF-Investor – die Erfolgsformel für erfolgreiche Privatanleger

Verlosung bei der Blogparade auf ETF-Blog.com

mit mittlerweile 35 Lektionen (jeweils ein Video und ein PDF).

Ich hoffe, du machst mit und freue mich sehr auf deinen Beitrag zu dieser Blogparade!

Für Rückfragen wende dich gerne an mich:

[email protected]

Liebe Grüße aus meinem Paderborner Homeoffice, das ich übrigens schon immer hatte und nicht erst seit der aktuellen Coronakrise.

Dein Finanzblogger

Unterschrift

 

 

 

 

 

Inhalte werden geladen

12 Gedanken zu „Blogparade: Private Vermögensbildung in Corona-Zeiten“

  1. Hallo Jürgen,

    auch ich sehe in der derzeitigen Coronakrise viele Chancen. Wie mein Vorredner schon sagte, sind Krisen ja der ideale Startpunkt um langfristige Vermögen aufzubauen.
    Hierzu habe ich hier einen Artikel geschrieben in dem ich 2 simple Regeln zum Investieren in der Krise beschreibe:

    https://konto-kredit-vergleich.de/2020/03/25/boersencrash-die-beste-zeit-um-aktien-zu-kaufen-2-einfache-regeln/

    In einem anderen Artikel habe ich beschrieben, dass ich trotz der Ich mich von der Finanzkrise nicht groß beeindrucken lasse und verhalte mich bis auf meine Sparplanerhöhung so, wie ich es vorher auch getan habe. Mit den Verlusten von über 30 % konnte ich auch Ende März noch gut schlafen, als die Weltmärkte ihre Corona Tiefststände erreichten.
    Das liegt unter anderem daran, dass die Dauer von Bärenmärkten im langfristigen Durchschnitt 18 Monate beträgt, während ein Bullenmarkt 5,5 mal so lange dauert.

    https://konto-kredit-vergleich.de/2020/04/29/verhalten-in-der-finanzkrise-2020/

    Ob jemand in der Finanzkrise jetzt einsteigen sollte habe ich hier anhand vier besipielhafter Anlegertypen analysiert! Darunter ein von Kurzarbeit getroffener Arbeiter in der Automobilbranche, eine Selbstständige die fast ihr ganzes Vermögen verloren hat, eine junge Beamtin und ein Kassierer im Supermarkt.

    https://konto-kredit-vergleich.de/2020/04/28/finanzkrise-jetzt-einsteigen-4-anleger/

    In diesem Artikel habe ich erneut einen positiven Ausblick gegeben und Chancen aufgezeigt. Wie bei vergangenen Rezessionen auch, werden schwächer aufgestellte Unternehmen bankrott gehen. Starke Unternehmen werden die Kraft haben diese Krise zu durchstehen und Leute, die auch jetzt zu Ihnen stehen mit guten Dividenden belohnen. Wenn sch das ganze Chaos gelegt hat, werden kleine neue Unternehmen am Markt auftauchen und aus den Bruchstücken der alten Unternehmen neues entstehen lassen. Womöglich wird die Gesellschaft auch Krankenhauspersonal und Supermarktmitarbeiter durch Ihre unermuüfliche Arbeit uns alle während der Krise zu versorgen in Zukunft besser behandeln.

    https://konto-kredit-vergleich.de/2020/04/07/boersencrash-2020-depot-ausgeloescht/

    Freue mich auf eure Kommentare.

    LG Sascha

    Antworten
  2. Hallo Jürgen,

    hier ist mein Artikel zu Deiner Blogparade:
    „Vermögensbildung in der Corona-Krise – vom Reproduktionsfaktor zum Zinseszins“
    https://petrawolff.blog/2020/05/07/vermogensbildung-in-der-corona-krise-vom-reproduktionsfaktor-zum-zinseszins/

    Meine Kernaussage: Vermögens-Reproduktinsfaktor erhöhen! Die meisten haben jetzt mehr Zeit und können sie nutzen, um die drei Stellschrauben zur Vermögensbildung zu justieren.

    Viele Grüße und Glückwunsch zum Blog-Jubiläum
    Petra

    Antworten
  3. Hallo,

    vielen Dank für die Einladung zur Blogparade; hier ist der Link zu unserem Artikel zum Thema:

    https://www.allesumsgeld.de/private-vermogensplanung-corona-chancen-risiken/

    Darin geht es vor allem um die Grundlagen der Vermögensplanung, die sich natürlich auch jetzt nicht geändert haben. Allerdings dürften – allein schon aufgrund der turbulenten Zeiten an der Börse – viele Menschen auf das Thema aufmerksam geworden sein. Deshalb ist es wichtig, sich in aller Ruhe Gedanken zu machen und für sich selbst festzulegen, welche Ziele man hat und welches Risiko man dafür eingehen will. Wenn man das alles weiß, gibt es in der aktuellen Lage auf jeden Fall viele Chancen, vor allem mit ETFs in bestimmten Branchen oder Regionen.

    Viele Grüße,
    Daniel

    Antworten
  4. Hallo Jürgen,

    vielen Dank für die Einladung und das Aufrufen zur Blogparade. Anbei mein Artikel:
    https://finanzjongleurblog.wordpress.com/2020/05/02/blogparade-chancen-und-risiken-privater-vermoegensbildung-in-corona-zeiten/

    In meinem Beitrag gehe ich auf die Punkte „Anfangen“ und „Durchhalten“ ein. Dann ist die Altersvorsorge gesichert und man stellt sich frühzeitig in allen Phasen des Marktes auf seine Rente und die daraus entstehende Lücke ein. Freue mich auf Feedback.

    Viele Grüße
    Chris

    Antworten
  5. Ich sehe in der aktuellen Corona-Krise vor allem eine Chance, um günstig zu investierem. Denn antizyklisch investieren heißt die Devise. Dazu habe ich diesen Blogartikel auf ETF-Blog.com veröffentlicht:

    https://bst8j2ra.myraidbox.de/antizyklisch-investieren-mit-einem-sparplan-geld-verdienen/

    Es geht darum, dass viele Privatanleger erst im fortgeschrittenen Bullenmarkt an der Börse einsteigen und im Crash in Panik verkaufen und so Geld verlieren.

    Umgekehrt wird ein Schuh draus:

    Kaufe im Crash günstig ein und handle so antizyklisch.

    Übrigens:

    Viele große Vermögen wurden in Krisen begründet.

    Viele Grüße

    Jürgen

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.