Die Privatanleger Bibel – eine Rezension

Lesedauer 2 Minuten

Die Privatanleger Bibel

Du bist auf der Suche nach einer Einführung in die Geldanlage für Privatanleger? Und du willst nicht ein Dutzend Bücher lesen, sondern nur eins? Dann lies diese Rezension der Privatanleger Bibel von Georg Eckert.

Wer eine Einführung in die Geldanlage mit einem günstigen Preis-Leistungsverhältnis sucht, wir hier fündig:

Die Privatanleger Bibel von Georg Eckert.

Da hat jemand, der eigentlich von Haus aus Mediziner ist, seine wahre Leidenschaft in der Geldanlage entdeckt.

In diesem Buch erfährst du alles über Geldanlage, was du für den Anfang wissen musst – aktuell und prägnant auf den Punkt gebracht.

Wie die Bibel gegliedert ist

Im ersten Teil geht es um Grundsätzliches.

dazu gehört die Frage, warum du dich mit der Börse befassen solltest, ebenso, wie die Frage, welcher Anlegertyp du bist und was für eine Rolle dein Anlagehorizont spielt.

Auch die Themen Steuern und Altersvorsorge kommen neben weiteren Themen zur Sprache.

Im zweiten Teil geht es darum, wie du als Anleger an Informationen kommst.

Dabei wird unter anderem die Rolle von Bankberater und Analysten kritisch reflektiert.

Verschiedene Börsenstrategien sind Gegenstand des dritten Teils.

Dabei werden mögliche Fehler bei der Geldanlage ebenso angesprochen wie die Moderne Portfoliotheorie, nach der sich heute noch immer viele Anleger richten.

Allgemeine Überlegungen zur Depotstruktur schließen diesen Buchteil ab.

Der vierte und letzte Teil befasst sich mit verschiedenen Anlageformen.

Dabei kommen Fonds und ETFs ebenso zur Sprache, wie Immobilien und das frühere Lieblingsprodukt der Deutschen, die klassische Lebensversicherung.

Wie sich die Privatanleger Bibel liest

Auf rund 230 Seiten erfährt man alles Wichtige über Geldanlage.

Dabei ist das Buch gut lesbar und unterhaltsam geschrieben.

Ich habe es in einem Rutsch durchgelesen und finde es empfehlenswert für Leute, die keine oder geringe Vorkenntnisse haben und sich einen soliden Überblick übers Thema verschaffen wollen.

Zudem ist der Preis interessant, denn 14,99 EUR sind ein günstiger Preis für dieses Buch.

Über den Autor

Georg Eckert studierte in Würzburg und Kiel Medizin und absolvierte anschließend eine Facharztausbildung zum Augenarzt.

Doch seine Leidenschaft gilt dem Thema Geldanlage und Börse.

Hier ist er mittlerweile durch zahlreiche Fachpublikationen einem breiten Publikum bekannt.

Im Jahr 2010 veröffentlichte er die erste Auflage seines Bestsellers Die Privatanleger Bibel, von der mittlerweile die 3., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage, vorliegt.

Georg Eckert, Die Privatanlegerbibel (simplified)*, FBV, München 2017, 234 Seiten, 14,99 EUR.

Inhalte werden geladen

2 Gedanken zu „Die Privatanleger Bibel – eine Rezension“

  1. Vielen Dank für die Rezension Jürgen. Richtet sich denn die Bibel eher an Anfänger oder können Fortgeschrittene auch noch das eine oder andere Nugget finden?
    Liebe Grüße, Miss Money

    Antworten
    • Hallo Miss Money,

      Die Privatanleger Bibel richtet sich eher an Anfänger denn an Fortgeschrittene. Allerdings vergisst man ja auch, wenn man sich länger nicht mit den Dingen beschäftigt und so frische ich mein Wissen – wenn ich für eine Rezension lese – immer wieder auf.

      Viele Grüße

      Jürgen

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner