ETFs für erneuerbare Energien 2022 – ein neuer Trend

Lesedauer 6 Minuten

Investieren in ETFs für erneuerbare Energien liegt im Trend. Immer mehr Investoren entscheiden sich bei der Geldanlage für Produkte, die nach Kriterien der Nachhaltigkeit ausgewählt wurden.

Aufgrund von unsicheren Renten und einem gestiegenen Bewusstsein für die Altersvorsorge erfreut sich das Investieren in ETFs immer größerer Beliebtheit. Breit gestreut und dementsprechend mit einem niedrigen Risiko wird die Anlageform insbesondere für junge Menschen interessanter. Dabei ist auch das Thema Nachhaltigkeit immer mehr von Bedeutung, sodass ETFs für erneuerbare Energien von immer mehr Anlegern ausgewählt werden. Aber warum ist das so? Welche Möglichkeiten bieten diese ETFs? Und welche konkreten ETFs für erneuerbare Energien sind zu empfehlen?

Erneuerbare Energien als Investitionstrend

Vor dem Hintergrund des Klimawandels und der damit einhergehenden Erderwärmung, die Schäden in diversen Bereichen verursacht, veränderte sich in den letzten Jahren das Denken in Bezug auf Umweltschutz und erneuerbare Energien stark. Eines der Hauptthemen in fast jedem Wahlprogramm der großen Parteien ist der Klimaschutz, der insbesondere erreicht werden soll, indem man in vielen Bereichen auf erneuerbare Energien setzt. Seien es Windräder, Solaranlagen und moderne Heizsysteme, wir begegnen dem thematisch täglich. Auch du wirst wahrscheinlich schon einmal in irgendeiner Form auf dieses Thema gestoßen sein. Aufgrund der Wichtigkeit für Wirtschaft und Politik, aber auch wegen ethischer und moralischer Gründe, entscheiden sich viele Menschen dazu, in ETFs für erneuerbare Energien zu investieren. Warum denn auch nicht? Man investiert auf lange Sicht, vergrößert dabei bestenfalls noch seinen Kontostand und investiert nur in Unternehmen und Bestände, die auf erneuerbare Energien setzen und somit umweltverträglich sind.

Argumente für die Investition in ETFs für erneuerbare Energien

Wachstum der Weltwirtschaft

Dass es sich lohnt, in ETFs zu investieren, hat bereits die Vergangenheit gezeigt. Nun können wir natürlich nicht in die Zukunft schauen, der Trend ist aber erkennbar, dass auch zukünftig die Aktien- und Finanzmärkte weiter steigen werden. Dies liegt zum einen an einer immer noch steigenden Zahl der Weltbevölkerung, allerdings auch daran, dass sich Technologien immer weiterentwickeln, sodass dort noch viel Luft nach oben ist. Im Bereich der Weltwirtschaft zeigt sich ein kontinuierliches Wachstum, dass immer mal wieder durch kleinere Einbrüche gekennzeichnet ist, sich von diesen jedoch im Großen und Ganzen schnell erholt. Darüber hinaus gibt es mehr Geld auf der Welt als halbwegs lukrative Anlagemöglichkeiten.

Investition auf lange Sicht – ideal als Altersvorsorge

Entscheidest Du dich dafür, in ETFs zu investieren, verfolgst du vermutlich eine Investitionsstrategie auf lange Sicht (Buy and hold). Genau aus diesem Grund sind für dich auch kleinere Einbrüche des Aktienmarktes völlig irrelevant, da du von einem langen und stetigen Wachstum ausgehst. Anlagestrategien mit ETFs eignen sich insbesondere dann, wenn du über einen Zeitraum von mindestens zehn Jahren Geld anlegen und dieses vermehren möchtest.

ETFs für erneuerbare Energien: Alternativen zum Kohle- und Atomausstieg

ETFs für erneuerbare Energien sind zwar im Trend, allerdings sind sie immer noch in ihren Anfängen. Gerade deswegen ist dies im Moment ein wahres Argument für eine Investition, da ein weiteres Kurswachstum über lange Sicht hinweg zu erwarten ist. Politische Ankündigung wie der Ausstieg aus der Kohle setzen voraus, dass es dazu Alternativen gibt, wie eben jene Energien gewonnen werden können.

Erwartete Innovationen im Energiesektor

Ebenfalls sollte es ein gutes Argument für das Investieren in ETFs für erneuerbare Energien sein, dass in diesem Bereich noch eine Menge an technologischem Fortschritt zu erwarten ist. Je mehr Gelder dieser Branche bereitgestellt werden, desto besser kann sie sich weiterentwickeln und neue Innovationen hervorbringen.

Solltest du ein Mensch sein, dem die Umwelt wichtig ist, so sind für dich ETFs für erneuerbare Energien ernsthaft in Betracht zu ziehen. Das vermeintlich ethisch richtige Investieren erfreut sich seit geraumer Zeit großer Beliebtheit, sodass dafür ETFs für erneuerbare Energien eine gute Möglichkeit bieten.

Ausgewählte ETFs für erneuerbare Energien im Überblick

ETFs für erneuerbare Energien

Um dir einen Überblick über die beliebtesten ETFS für erneuerbare Energien zu geben, findest du diese hier in wesentlichen Zügen vorgestellt. Insgesamt gibt es zahlreiche ETFs für erneuerbare Energien, doch diejenigen, die im folgenden vorgestellt werden, haben in den letzten Jahren die beste Performance geliefert.

iShares Global Clean Energy UCITS ETF USD (Dist) (WKN A0MW0M)

Der iShares Global Clean Energy UCITS ETF USD, vielleicht der Klassiker und der den ETFs für erneuerbare Energien, wird bei vielen Brokern angeboten, wo er entweder durch Einmaleinlagen oder aber durch Sparpläne erworben werden kann. Er zählt zur Gruppe der ausschüttenden ETFs. Der S&P Global Clean Energy Index bietet Zugang zu den größten und liquidesten Unternehmen weltweit, die im Geschäftsfeld Clean Energy tätig sind. Nach einem fulminanten Wachstum nach dem ersten Lockdown im Zuge der Corona-Pandemie stockte das Wachstum im letzten Jahr ein wenig. Die Performance des ETFs liegt im vergangenen Jahr bei einem Plus von 1,3%, deutlich unter dem Vergleichsindex MSCI, der mit +20,0% performte. Vergleicht man allerdings die Werte in Bezug auf die letzten 5 Jahre, so performte der Global Clean Energy UCITS ETF USD deutlich besser als der Vergleichindex. In diesem Zeitraum kommt er auf überdurchschnittlich gute +139,2%, während der MSCI mit +81,9 Prozent rentierte.
Die größten Positionen im ETF bilden amerikanische Unternehmen mit über 30%, dennoch gilt der ETF als breit gestreut. Selbstverständlich liegen die Bestandteile zum großen Teil, fast 90%, im Bereich ,,Energie“. Das Fondvolumen liegt bei 5,95 Milliarden Euro. Der Fond ist dementsprechend sehr groß. Aktuell gibt es 15 Sparplanangebote für diesen ETF.

Lyxor MSCI New Energy ESG Filtered (DR) UCITS ETF – Dist (WKN LYX0CB)

Auch der Lyxor MSCI New Energy ESG Filtered zählt zur Gruppe der ETFs für erneuerbare Energien und schüttet Gewinne an Anteilseigner aus. Der MSCI ACWI IMI New Energy ESG Filtered Index bietet Zugang zu Unternehmen weltweit, die im Bereich erneuerbare Energien tätig sind. Die enthaltenen Titel werden nach ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) gefiltert. Auch dieser ETF liegt im letzten Jahr in Bezug auf die Performance unter dem Vergleichsindex MSCI, auf lange Sicht allerdings deutlich über diesem Index (1 Jahr = 5,2%, 5 Jahre = 104,0%). Auch wenn der größte Bestandteil des ETFs mit gut 57% dem Bereich ,,Energien“ zugeordnet ist, kommen auch die Bereiche ,,Rohstoffe“ (17,3%) und ,,Industrie“ (15,73%) nicht zu kurz, sodass der ETF durch seine breite Auslegung auffällt. Das Fondvolumen liegt bei 1,290 Milliarden Euro. Außerdem gibt es derzeit 14 Sparplanangebote für diesen ETF.

First Trust Nasdaq Clean Edge Green Energy UCITS ETF Acc (WKN A2DLPK)

Der First Trust Nasdaq Clean Edge Green Energy, im Gegensatz zu den bisher vorgestellten ETFs ein Thesaurierer, erlebte in letzter Zeit wortwörtlich ein Auf und Ab, die Tendenz zeigt im Moment allerdings wieder nach oben. Verlässliche Daten zum Verlauf auf mehrere Jahre hinweg können bei diesem ETF für erneuerbare Energien noch nicht gegeben werden, da er erst weniger als ein Jahr auf dem Markt ist. Der First Trust Nasdaq Clean Edge Green Energy UCITS ETF Acc investiert in Aktien mit Fokus Erneuerbare Energien, Versorger, Welt. Die Dividendenerträge im Fonds werden reinvestiert (thesauriert). Die Gesamtkostenquote liegt bei 0,60% p.a.. Die Wertentwicklung des Index wird im Fonds durch Erwerb der Indexbestandteile nachgebildet (Vollständige Replikation). Der First Trust Nasdaq Clean Edge Green Energy UCITS ETF Acc ist ein kleiner ETF mit 20 Mio. Euro Fondsvolumen. Der ETF ist älter als 5 Jahre und in Irland aufgelegt. Für diesen ETF gibt es aktuell nur ein Sparplanangebot und zwar bei Scalable Capital Broker.

HANetf S&P Global Clean Energy Select HANzero UCITS ETF (WKN A3CPGG)

Auch der HANetf S&P Global Clean Energy Select HANzero UCITS ETF ist wie der First Trust Nasdaq Clean Edge Green Energy ein Neuling im Bereich der ETFs für erneuerbare Energien, sodass es auch hier schwierig ist, Vorhersagen zu treffen. Der S&P Global Clean Energy Index bietet Zugang zu den größten und liquidesten Unternehmen weltweit, die im Geschäftsfeld Clean Energy tätig sind. Derzeit ist der HANetf S&P Global Clean Energy Select HANzero UCITS ETF u. a. bei Scalable Capital Broker auch als Sparplan verfügbar. Er ist ein sehr junger ETF und mit einem Fondsvolumen von 4 Mio. EUR noch ein sehr kleiner ETF.

Welcher ETF ist in Bezug auf die Performance am besten?

Es zeigt sich, dass sowohl der iShares Global Clean Energy als auch der Lyxor MSCI New Energy ESG Filtered eine sehr gute Performance in den letzten Jahren zu verzeichnen hatten. Letzterer überzeugte dabei im letzten Jahr mit mehr als 5% Rendite mehr als der Erstgenannte, dennoch waren ETFs für erneuerbare Energien im letzten Jahr nicht ganz so erfolgreich wie in den Jahren zuvor. Nähere Informationen dazu findest du u. a. hier.

Fazit

Erneuerbare Energien in Form von Sonnenkollektoren

Das Investieren in ETFs sollte eine langfristige Entscheidung sein und man sollte auf das Geld, welches man anlegt, über Jahre hinweg verzichten können. Diejenigen, die vor mehr als 5 Jahren Geld in die genannten ETFs investierten und zwischenzeitlich auch keine Anteile verkauften, freuen sich nun über eine beachtliche Summe und einem Wachstum von zum Teil über 100%. Zu beachten gilt natürlich, dass die genannten TOP Performer zur Sorte der ausschüttenden ETFs zählen, wo halbjährlich bzw. jährlich die Gewinnen an die Anteilseigner ausgeschüttet werden. Solltest du schon einmal Ausschüttungen erhalten haben, kannst du diese allerdings ganz einfach über einen Sparplan wieder einzahlen und in deinen ETF für erneuerbare Energien investieren.

Noch ist es nicht zu spät, in ETFs für erneuerbare Energien einzusteigen. Fossile Energieträger wie Öl, Gas und Kohle neigen sich langsam aber sicher ihrem Ende zu. Die Menschheit steht vor einer Zeitenwende, hin zu erneuerbaren Energien, die die negativen Folgen des menschengemachten Klimawandels zumindest abmildern sollen. Wenn du dadurch Profit erzeugen kannst, umso besser. Und mit ETFs für erneuerbare Energien tust du nicht nur etwas Gutes für dich, sondern ebenso etwas Gutes für deine Umwelt und die Erde, auf der du lebst.

Wenn du mit einem ETF-Sparplan in ETFs für erneuerbare Energien einsteigen möchtest, findest du im Folgenden eine Übersicht über die Anbieter:

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner