flatexDEGIRO: Der Online-Broker im Portrait

Lesedauer 6 Minuten

Möchtest du erfahren, wer sich hinter der Bezeichnung flatexDEGIRO verbirgt und welches Angebot das Unternehmen für seine Kunden bereithält? Wie setzt sich der Name des Unternehmens zusammen und wo befindet sich der Hauptsitz? Ist es seriös und handelt es sich überhaupt um ein deutsches Unternehmen? Das und mehr erfährst du im Artikel.

Was ist flatexDEGIRO?

flatexDEGIRO ist ein Unternehmen, das seit über fünfzehn Jahren seinen Kunden einen Full-Produkt- und Full-Service-Ansatz anbietet. Das ermöglicht dir, dein Vermögen selber zu steuern, vollkommen autark. Dabei hat es einen technologischen Vorsprung, der dafür sorgt, dass Kunden ein ausgezeichnetes Anlageerlebnis haben können. Es spielt keine Rolle, ob sie

  • Sparer,
  • Investoren oder
  • aktive Trader sind.

Da das Unternehmen von der Informationstechnologie und dem Wertpapierhandel überzeugt ist, wird es dadurch von Beginn an beeinflusst. Diese Leidenschaft möchte es mit seinen Stakeholdern zusammen teilen. Die Kunden – mittlerweile mehr als 2,2 Mio. – stehen für den Broker an erster Stelle. Dafür gibt flatexDEGIRO alles. Der Broker möchte zu jederzeit ein verlässlicher Partner sein.

Das Unternehmen glaubt daran, dass Einfachheit, Vertrauen und Innovation (siehe auch den Punkt „Der Online-Broker startet Angebot an Kryptowährungen“ weiter unten) die Kunden zufriedenstellt und zum Erfolg führt. Trotzdem möchte es die Kundenbeziehungen, Produkte und Technologien permanent verbessern. Darüber hinaus möchte es den Finanz-Supermarkt in Europa anführen.

Welche Leitsätze hat das Unternehmen? Es möchte die finanzielle Unabhängigkeit der Kunden unterstützen. Hierfür soll ein unabhängiges Produktangebot sorgen. So ist auch das Unternehmen selbst unabhängig. Und die Zufriedenheit der Kunden steht an erster Stelle. Denn: Wachsen die Kunden, wächst auch flatexDEGIRO.

Des Weiteren möchte das Unternehmen Investitionsentscheidungen unkomplizierter gestalten. Deshalb klärt es seine Kunden auf, um einen simplen, komfortablen und unmittelbaren Zugang zu den Finanzmärkten zu bieten. Der Erfolg der Kunden ist auch der Erfolg des Brokers.

Welche Aufgaben übernimmt flatexDEGIRO?

Das Unternehmen bietet die Möglichkeit zum Online-Brokerage, wobei es sich dabei um seine Kernkompetenz handelt. Außerdem gibt es das Bestandsgeschäft B2B und das Nebengeschäft C&T oder Credit and Treasury. Das Online-Brokerage setzt sich aus den Marken flatex, DEGIRO und ViTrade zusammen.

Der Bereich B2B liegt in der Hand der flatexDEGIRO Bank AG. Geht es um Treasury, deckt das Unternehmen

  • Spezialfonds,
  • Kassenkredite,
  • Tages- und Festgelder,
  • Pfandbriefe sowie
  • Bank- und Staatsanleihen ab.

Das Kreditgeschäft beinhaltet Spezial-, Lombard- und Konsortialkredite, die von den Online-Brokerage-Marken an die Kunden verkauft werden.

Verantwortliche bei flatexDEGIRO

Wer sind die Verantwortlichen von flatex?

flatex ist ein Online-Broker und wendet sich an das Wertpapier-Business überall im deutschsprachigen Raum. Ebenso an niederländische Kunden. Das Unternehmen nennt sich selbst einen Discount Broker. Kunden zahlen unabhängig vom Volumen einen festen Betrag für ihre Wertpapiergeschäfte. Dieses Preismodell hat dafür gesorgt, dass die volumenabhängigen Modelle erstmalig in Deutschland abgeschafft wurden.

Das Portfolio von Flatex, das Trading mit Anleihen, Aktien, Optionsscheinen, Zertifikaten, Exchange Traded Funds (ETFs), offenen Investmentfonds, Differenzkontrakten, Hebelprodukten und Exchange Traded Products sowie Devisen steht vor allem den gut informierten und aktiven Tradern zur Verfügung, die in eigener Verantwortung tätig sind.

Seit April 2021 müssen Trader keine Ordergebühren mehr für die Fonds- und ETF-Sparpläne zahlen. Das gilt für etwa 3.000 Produkte. Darüber hinaus müssen die Kunden auch keine jährliche Depotgebühr für Fonds und ETFs entrichten.

Im März des Jahres 2017 erhob flatex einen Negativzins in Höhe von 0,4 Prozent für seine Kunden. Damit war es das erste deutsche Finanzdienstleistungsunternehmen, das schon ab einem Euro Negativzinsen haben wollte. Die Begründung lag in der Geldpolitik der EZB. Parallel dazu sah das Unternehmen den Negativzins von einer positiven Seite. Der Vorstandsvorsitzende der Bank erhielt in der Boulevardpresse die Bezeichnung ehrlichster Bankenchef Deutschlands. Zwei Jahre später im Oktober hob die Bank den Zinssatz als Ausgleich zur Europäischen Zentralbank auf 0,5 Prozent an.

flatex hat bereits mehrere Auszeichnungen erhalten, zum Beispiel den ersten Platz des Direktbanken Brokerages, weil es nur geringe Kosten erhebt. Des Weiteren wurde flatex auch zum besten ETF-Broker oder zum besten Online-Broker in Bezug auf Hebelzertifikate gekürt.

Wer ist für DEGIRO verantwortlich?

Auch DEGIRO ist ein Online-Broker und steht seinen Kunden in 18 Ländern Europas bereit. Doch der Handel ist nicht nur in Europa möglich, sondern auch in den USA, in Hongkong, Japan, Australien und anderen Ländern.

Die flatexDEGIRO Bank Dutch Branch firmiert unter dem Namen DEGIRO und ist die niederländische Niederlassung der flatexDEGIRO Bank AG. Die flatexDEGIRO Bank AG wird von der Deutschen Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) beaufsichtigt.

Wo befindet sich der Sitz von flatexDEGIRO?

flatexDEGIRO ist ein auf den Wertpapierhandel spezialisierter Broker und seit 2006 am Markt. Der Broker gehört zur Fintech Group, denn seit 2017 steht hinter flatexDEGIRO die Fintech Group Bank AG. Den Anbieter kennzeichnet, dass der Kauf und Verkauf von Wertpapieren zu einem günstigen Festpreis angeboten wird.

Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Frankfurt am Main auf dem Rotfeder-Ring 7.

Wie steht es um die Seriosität von flatexDEGIRO?

Das Unternehmen weist ein breites Angebot an Handelsoptionen auf. Es gibt Zertifikate oder Orders für Aktien, die an jeder deutschen Börse zu finden sind. Etwa zwölf Handelsplätze im Ausland mit 20 Direktpartnern gibt es ebenfalls. Daher handelt es sich um ein relativ großes Portfolio. Möchtest du jedoch in London ohne Auslandsquellensteuer mit niedrigen Spreads ordern, ist das nicht möglich. Der Handel mit Optionen und Futures ist noch nicht verfügbar.

Geht es um die Gebühren für Wertpapierhandel, ist das Unternehmen nicht das günstigste. Die Gebühren für Orders hängen nicht vom Volumen ab. Möchtest du eine DAX-Aktie via XETRA erwerben, kostet das 5,90 Euro, sofern die Order mehr als 2.500 Euro beträgt. Zudem musst du noch ein Entgelt für den Börsenplatz zahlen, das aber relativ niedrig ist.

Seit März 2020 ist eine Depotgebühr in Höhe von 0,1 Prozent pro Jahr für den Kurswert der Wertpapiere fällig. Wie bereits erwähnt, müssen Negativzinsen für Guthaben entrichtet werden. Das gilt für Kunden, die ihr Geld auf einem Verrechnungs- oder Cash-Konto anlegen bzw. zwischenparken.

Der Fondshandel des Unternehmens setzt sich aus nahezu 4.000 Fonds zusammen. Allerdings gibt es bei anderen Brokern noch mehr. Gehandelt werden, können die Fonds bei der Fondsgesellschaft (klassische aktive Fonds) oder der Börse (ETFs). Meistens erhalten Kunden für den Ausgabezuschlag einen 50-prozentigen Rabatt. Das Angebot ist zwar recht gut, doch es gibt bessere. Viele Fondsvermittler oder Online-Broker bieten ein größeres Angebot ohne Ausgabeaufschlag an.

Von Vorteil sind Sparpläne, die bei flatex jedoch erst ab 25,- Euro eingestellt werden können. Beim Wettbewerb (u. a. Scalable Capital Broker) ist das bereits ab 1,- € möglich. Wer sparen möchte, kann sich hier zwischen monatlicher, dreimonatiger, sechsmonatiger oder jährlicher Ausführung entscheiden. Zertifikat- und Aktiensparpläne gibt es derzeit noch nicht.

Die flatexDEGIRO Bank AG verfügt über eine Volllizenz für die Bankdienstleistungen ihrer AG. Die Absicherung der Einlagen erfolgt durch die gesetzliche Einlagensicherung mit bis zu 100.000 Euro je Kunde.

Handelt es sich bei flatexDEGIRO um einen Broker aus Deutschland?

Ja, das Unternehmen ist in deutscher Hand. Ende 2019 übernahm es den Online-Broker DEGIRO aus den Niederlanden. Das Unternehmen wollte der größte und erste Online-Broker Europas werden, um dann 2020 über eine Millionen Kunden zu haben. Diese sollten pro Jahr mehr als 35 Millionen Transaktionen durchführen mit einem Volumen von über 200 Milliarden Euro.

Im Juli 2020 wurde der Kauf von DEGIRO abgeschlossen. Durch die Übernahme war flatex in der Lage, noch mehr Kunden zu generieren. Die Kunden von DEGIRO konnten ebenfalls von dieser Übernahme profitieren.

Deshalb ist es DEGIRO jetzt möglich, Bankdienstleistungen zu offerieren. Die Umfirmierung in flatexDEGIRO erfolgte im Oktober 2020. Zur selben Zeit nahm die Frankfurter Wertpapierbörse flatexDEGIRO in den Prime Standard auf. Wiederum zwei Monate später wurde das Unternehmen in den SDAX aufgenommen.

flatexDEGIRO bietet bald Kryptowerte an

Der Online-Broker startet Angebot an Kryptowährungen

flatexDEGIRO wird seinen Kunden in Kürze (ab September 2022) den Handel mit Bitcoin & Co. anbieten.

„Wir sind überzeugt, dass Kryptowährungen trotz der jüngsten Kurseinbrüche langfristig eine relevante Anlageklasse sind“, so flatexDEGIRO-Chef Frank Niehage gegenüber dem Handelsblatt.

Zu diesen Thema hatte der Broker Umfragen unter seinen Kunden gemacht und ca. 30 Prozent hatten angegeben, an Investitionen in Kryptowerte interessiert zu sein.

Um das möglich zu machen, ist der Online-Broker eine Kooperation mit der Plattform Bison der Börse Stuttgart eingegangen. Und diese will ihr Angebot noch in diesem Jahr zunächst um

  • Solana,
  • Polkadot und
  • Cardano

erweitern.

Aktuell verdienen die Anbieter von Kryptowerten ihr Geld vor allem mit populären Kryptowährungen wie u. a. Bitcoin:

„Die Gewinnmargen im Kryptogeschäft sind höher als in den meisten Bereichen des Kapitalmarktgeschäfts, das hochgradig standardisiert und sehr wettbewerbsintensiv ist“, wie der Chef der Börse Stuttgart, Voelkel, gegenüber dem Handelsblatt erläuterte.

Fazit zu flatexDEGIRO

Der Online-Broker bietet seinen Kunden ein breites Angebot an. Die Provisionen dafür hängen vom Volumen ab. Falls du oft mit Wertpapieren handelst, kannst du Gebühren einsparen. Sparer profitieren auch von recht guten Konditionen. Aktien- und Zertifikate werden nicht zum Sparen angeboten, dafür aber ein relativ großes Angebot an Fonds und ETFs.

Nicht so positiv zu sehen, ist das Erheben von Negativzinsen auf Guthaben oder die Depotgebühren für Wertpapiere. In Bezug auf die Sicherheit sind die Einlagen lediglich gesetzlich bis zu 100.000 Euro abgesichert.

Inhalte werden geladen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner