Megatrend: Mit ETFs in globale Megatrends investieren

Lesedauer 7 Minuten

Megatrends sind das Thema der Zukunft. Technologische Entwicklungen und der demografische Wandel sind maßgebliche Katalysatoren zukünftiger Veränderungen. Dabei kannst du mit Hilfe von speziellen ETFs vom einen oder anderen Megatrend profitieren.

Was ist ein Megatrend?

Ein Megatrend ist das, was unser Leben nachhaltig verändern wird.

Das, was in Science Fiction-Filmen aus dem 20. Jahrhundert noch als Zukunftsmusik fern von jeglicher Realität galt, ebnet sich heute u. a. durch die Digitalisierung den Weg in unseren Alltag:

Intelligente Roboter ersetzen Menschen am Arbeitsplatz, wir schauen in der U-Bahn nebenbei die neuesten Nachrichten auf dem Smartphone an und selbstfahrende Autos werden wohl in naher Zukunft verfügbar sein.

John Naisbitt war es, der den Begriff „Megatrend“ prägte, um künftige Entwicklungen vorherzusagen.

Im Gegensatz zu Modeerscheinungen oder Zeitgeisttrends definiert Naisbitt Megatrends als große

  • soziale,
  • wirtschaftliche,
  • politische und
  • technologische Veränderungen,

die die Menschheit über einen längeren Zeitraum begleiten werden.

Globale Zukunftstrends

Ein Megatrend kann also nur etwas sein, was Auswirkungen auf alle Lebensbereiche hat, das Weltbild der Menschen, ihre Werte und ihr Denken verändert.

Auch wenn Megatrends nicht überall gleich stark ausgeprägt sind, haben sie grundsätzlich einen globalen Charakter und eine Lebensdauer von mehreren Jahrzehnten.

Auch für Privatanleger kann es durchaus sinnvoll sein, solche langfristigen Entwicklungen in ihrem Depot zu berücksichtigen.

So glänzten beispielsweise die Aktien von Biotech-Unternehmen oder Roboterherstellern in den vergangenen Jahren mit beeindruckenden Kursentwicklungen.

Aktuell geht nach den USA auch in Europa immer mehr die Entwicklung hin zu Megatrend-ETFs:

Knapp 8 Milliarden Euro haben Anleger bereits in die rund 40 Megatrend-ETFs investiert, die in Europa handelbar sind (Stand 31.07.2019).

Der Schwerpunkt liegt auf ETFs zu

  • Automatisierung und Robotik,
  • Zukunfts-Infrastruktur und
  • Welternährung.
  • Themen wie E-Mobilität und Diversität müssen sich noch durchsetzen.

„Der zuverlässigste Weg, die Zukunft zu sehen, ist das Verstehen der Gegenwart“,

weiß Trendforscher John Naisbitt.

Doch das ist nicht so einfach.

Auf die Frage, welches denn nun die relevanten Megatrends sind, gibt es deshalb fast so viele Antworten wie Menschen, die sich mit dem Thema befassen.

Dabei werden hier folgende Megatrends näher betrachtet:

  • Megatrend Alternde Bevölkerung
  • Megatrend Automatisierung und technologischer Fortschritt
  • Megatrend Digitalisierung und Informationstechnologie
  • Megatrend Cyber Security
  • Megatrend Ausbau der globalen Infrastruktur
  • E-Mobilität und neue Energien
  • Megatrend Welternährung und Versorgung der Bevölkerung
  • Megatrend Diversität und Gleichstellung.

Megatrend Alternde Bevölkerung

Die durchschnittliche Lebenserwartung steigt seit Jahrzehnten rapide an.

Für in Deutschland geborene Menschen lag diese im Jahr 2017 bereits bei über 80 Jahren.

Zum Vergleich:  Im Jahr 1911 wurden die Menschen im Durchschnitt gerade einmal 49 Jahre alt.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass der Anteil der älteren Bevölkerung in den letzten Jahren kontinuierlich angestiegen ist und diese Entwicklung auch in Zukunft weitergehen wird.

Von dieser demografischen Entwicklung profitieren Unternehmen, die ihr Geschäftsmodell auf diese Bevölkerungsgruppe ausgerichtet haben.

Zum Beispiel Seniorenresidenzen oder die Veranstalter von speziellen Seniorenreisen.

Eng mit diesem Trend verknüpft ist auch die zunehmende Verbreitung von sogenannten „Wohlstandskrankheiten”, wie u. a.

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen,
  • Diabetes oder
  • Depressionen.

Diese zählen inzwischen zu den häufigsten Todesursachen weltweit.

Um dem entgegenzuwirken, sind Innovationen im Gesundheitssektor heute besonders wichtig.

Neue medizinische Verfahren, Heilmethoden und Medikamente könnten also potenziell u. a. von der Zielgruppe der Senioren genutzt werden.

Alternde Bevölkerung und Generationenkonflikt

Megatrends Automatisierung und technologischer Fortschritt

Glaubt man Wissenschaftlern, entwickelt sich der technologische Fortschritt exponentiell, das heißt immer größere Schritte geschehen in kürzer werdenden Zeitabschnitten.

Ein gutes Beispiel dafür ist Moore’s Gesetz:

Demnach kann alle eineinhalb bis zwei Jahre eine Verdopplung der Leistungsfähigkeit von Computer-Prozessoren erwartet werden.

Mit dem rapiden Anstieg der Leistungsfähigkeit von Prozessoren werden auch deren Einsatzmöglichkeiten immer größer.

Schon jetzt werden Arbeiten, die früher nur von Menschen erledigt werden konnten, zunehmend von Maschinen (Robotern) übernommen und effizienter gestaltet.

Dabei werden in Zukunft nicht nur Routinearbeiten von Computern bzw. Robotern übernommen, sondern auch qualifizierte Tätigkeiten, wie zum Beispiel Diagnosen in der Medizin oder Aufgaben von Rechtsanwälten und Steuerberatern.

Dieser Trend wird sich also weiterhin fortsetzen.

Technisch versierte Unternehmen werden immer mehr Aufgabenfelder für sich beanspruchen.

Megatrend Automatisierung

Quelle: ETF-Magazin Nr. 1-2019, S. 26.

Megatrend Digitalisierung und Informationstechnologie

Die steigende Leistungsfähigkeit und die weitreichenden Einsatzbereiche von Computern werden auch die Digitalisierung und die Entwicklung von Informations- und Kommunikationstechnologien weiter vorantreiben.

Schon jetzt arbeiten unzählige Start-ups mit großem Erfolg daran, physische Prozesse digital umzusetzen und diese dadurch zu vereinfachen.

Zahlreiche Geschäftsfelder wurden bereits durch digitale Newcomer übernommen und verbessert.

Viele Unternehmen setzen bereits heute auf das wachsende Feld der künstlichen Intelligenz.

Die Unterhaltungsbranche wandelt sich mit Computerspielen, e-Sport und Streaming zum digitalen Entertainer.

Und das Web 3.0 steht bereits in den Startlöchern, um die rasant gewachsene Plattform-Ökonomie des Web 2.0 nachhaltig in seinen Strukturen zu verändern. 

In Zukunft wird dieser Trend wohl nicht mehr aufzuhalten sein.

Megatrend: Digitalisierung

Quelle: ETF-Magazin Nr. 1-2019, S. 25.

Megatrend Cyber Security

Die fortschreitende Digitalisierung birgt aber auch Gefahren:

Je stärker ein Unternehmen automatisiert und digitalisiert, desto verheerender sind die Auswirkungen von Hacker-Angriffen.

In Zeiten, in denen ein verwundbares Netzwerk ganze Produktionshallen oder beispielsweise auch die Wasser- oder Stromversorgung einer Stadt lahmlegen kann, kann es sich kaum noch ein Unternehmen leisten, die IT-Sicherheit zu vernachlässigen.

Da mit jedem Computer-Update neue Sicherheitslücken entstehen, die zu schließen sind, kann davon ausgegangen werden, dass Digital Security-Firmen auch in Zukunft kein Mangel an Arbeit haben werden.

Megatrend: Datensicherheit

Quelle: ETF-Magazin Nr. 1-2019, S. 27.

Megatrend Ausbau der globalen Infrastruktur

Immer wichtiger werden zudem Unternehmen, die sich mit der Konstruktion und Instandhaltung der globalen Infrastruktur beschäftigen.

Einer immer größer werdenden Zahl von Menschen muss schließlich auch die passende und notwendige Infrastruktur geboten werden.

Aber nicht nur aufgrund des hohen Bevölkerungswachstums werden Infrastrukturunternehmen in Zukunft stärker nachgefragt sein.

Ein großer Anteil am wachsenden Bedarf an Infrastrukturlösungen ist auf die steigende Urbanisierung (Verstädterung) zurückzuführen.

Nach Prognosen der UN werden im Jahr 2050 mehr als zwei Drittel der Weltbevölkerung in städtischen Regionen leben.

Zum Vergleich: Im Jahr 2000 waren es noch weniger als 50 Prozent.  

Urbanisierung: Macht der Städte

Quelle: ETF-Magazin Nr. 1-2019, S. 24.

E-Mobilität und neue Energien

Eine wachsende Weltbevölkerung erzeugt ein enormes Energie- und Mobilitätsbedürfnis.

Effizientere Mobilitätskonzepte wie selbstfahrende E-Fahrzeuge und die Energiegewinnung aus erneuerbaren Quellen sind unausweichliche Megatrends, die versuchen, sich diesen Herausforderungen zu stellen.

Unter dem Blickwinkel einer erneuerbaren Elektromobilität untersuchen Studien bestimmte Aspekte eines künftigen Zusammenspiels zwischen Elektromobilität und einem Ausbau der erneuerbaren Energien zur Stromversorgung.

Dabei ist die Erkenntnis entscheidend, dass eine verstärkte Nutzung von Elektroantrieben im Verkehrsbereich gegenüber konventionellen Verbrennungsmotoren nur dann klimapolitisch vorteilhaft ist, wenn die dazu benötigte Energie möglichst weitgehend aus erneuerbaren Energien stammt.

Megatrend: E-Mobilität und neue Energien

Quelle: ETF-Magazin Nr. 1-2019, S. 27.

Megatrend Welternährung und Versorgung der Bevölkerung

Grundnahrungsmittel und Wasser sind für Menschen unverzichtbar.

Die steigende Nachfrage nach sauberem Wasser durch die global wachsende Bevölkerung in Richtung zehn Mrd. Erdbewohner und die wachsende Industrie bei gleichzeitiger Verunreinigung und Gefährdung von Wasserquellen sorgt für den Megatrend „Welternährung und Versorgung der Bevölkerung”.

Auch die ungleiche Verteilung von Wasser stellt die Welt vor große Herausforderungen.

So ist nicht auszuschließen, dass zukünftig schlimmstenfalls Kriege um Wasser geführt werden.

Zahlreiche Unternehmen widmen sich der Aufgabe, die Weltbevölkerung mit Trinkwasser zu versorgen.

Andere wiederum kümmern sich um eine Erzeugung von Nahrungsmitteln mit modernsten Agrartechnologien.

Welternährung

Megatrends Diversität und Gleichstellung

Auf dem Weg zur Gleichstellung der Geschlechter hat sich die sogenannte „Gender Gap”, also der Unterschied zwischen den sozialen Geschlechtern, in den letzten Jahren deutlich verringert.

Der Einfluss von Frauen in

  • Gesellschaft,
  • Wirtschaft und
  • Politik

wächst zunehmend. In den Bereichen Bildung und Gesundheit gilt die Geschlechterkluft laut einer Studie des World Economic Forum als weitestgehend geschlossen.

Gerade in den letzten zehn bis 15 Jahren ist auch ein größeres Bewusstsein für die erfolgreiche Integration von Minderheiten in unsere Gesellschaft entstanden.

Auch hieraus können zahlreiche Chancen für Unternehmen erwachsen.

Gleichberechtigung

Wichtig: Kritische Einordnung von Megatrends 

ETFs sind hervorragend geeignet, um breit und kostengünstig in die globalen Megatrends zu investieren.

Einige Finanzexperten stehen Megatrend-ETFs jedoch tendenziell kritisch gegenüber. 

Die folgenden Kritikpunkte sollten daher bedacht werden, bevor du dich  für ein Investment in Megatrend-ETFs entscheidest: 

  • Einige wissenschaftliche Studien belegen, dass potenziell überdurchschnittliche Branchen im Voraus nicht zuverlässig identifiziert werden können.
  • Damit sich ein Investment in die noch jungen Branchen lohnt, müssten die Titel am Aktienmarkt noch günstig bewertet sein. Häufig sind es aber gerade die Megatrend-Unternehmen, die bereits im Fokus der Investoren stehen und inzwischen teuer sind.
  • Die Indizes, die den ETFs zugrunde liegen, sind vergleichsweise aufwendig. Schließlich müssen sehr viele Unternehmen zunächst untersucht und eventuell den Megatrends zugeordnet werden. Megatrend-ETFs sind dadurch durchaus teurer als andere Indexfonds.
  • Eine enge Selektion geht zulasten einer Diversifikation. Das Risiko der Aktienanlage In Megatrend-Fonds steigt dadurch. Die derzeit am Markt verfügbaren ETFs beinhalten im Schnitt nur 25 bis 150 Titel.

In der Tabelle unten sind die Top 10 der größten Megatrend-ETFs aufgelistet:

Top 10 aktueller Megatrend-ETFs (nach Fondsgröße in Mio. EUR)

Fondsname ISIN
WKN
Fondsgröße
in Mio. EUR
Lauf. Kosten (TER) Rendite
1 Jahr
ETF Sparplan
iShares Automation & Robotics UCITS ETF IE00BYZK4552
A2ANH0
1.872 0,40% p.a. 8,49% 10 Sparplan-Angebote
(1 kostenlos)
L&G Cyber Security UCITS ETF DE000A14ZT85
A14ZT8
839 0,75% p.a. 9,85% 5 Sparplan-Angebote
L&G ROBO Global Robotics and Automation UCITS ETF DE000A12GJD2
A12GJD
791 0,80% p.a. 0,50% 6 Sparplan-Angebote
iShares Global Water UCITS ETF IE00B1TXK627
A0MM0S
734 0,65% p.a. 16,84% 10 Sparplan-Angebote
(1 kostenlos)
iShares Global Infrastructure UCITS ETF IE00B1FZS467
A0LEW9
640 0,65% p.a. 21,69% 7 Sparplan-Angebote
SPDR Morningstar Multi-Asset Global Infrastructure UCITS ETF IE00BQWJFQ70
A12EAR
639 0,40% p.a. 17,04% nicht sparplanfähig
Lyxor World Water UCITS ETF D-EUR FR0010527275
LYX0CA
622 0,60% p.a. 13,94% 8 Sparplan-Angebote
(4 kostenlos)
iShares Digitalisation UCITS ETF IE00BYZK4883
A2ANH3
518 0,40% p.a. 5,10% 8 Sparplan-Angebote
iShares Healthcare Innovation UCITS ETF IE00BYZK4776
A2ANH2
403 0,40% p.a. -8,67% 8 Sparplan-Angebote
Xtrackers S&P Global Infrastructure UCITS ETF 1C LU0322253229
DBX1AP
205 0,60% p.a. 17,31% 6 Sparplan-Angebote
(3 kostenlos)

Quelle: justETF Research; Stand: 16.09.2019

Du hast Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse einen Kommentar!

Inhalte werden geladen

2 Gedanken zu „Megatrend: Mit ETFs in globale Megatrends investieren“

  1. Hallo,

    wirklich ein sehr guter Beitrag zum Thema Megatrends im Bezug auf ETF’s. Ich persönlich bin immer noch am überlegen, ob ich lieber in Aktien oder doch in ETF’s investieren soll.

    Was ich aber mache, ich gucke mir die einzelnen ETF’s genauer an und lass mich von den dort gekauften Aktien inspirieren.

    Wirklich guter Beitrag.

    Gruß Stefan von

    Familien Finanzen im Griff

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner